Home Sozialismus

Schlagwort: Sozialismus

Beitrag
Kulturrevolution im Westen

Kulturrevolution im Westen

Der globale Westen befindet sich, wenn nicht im Sterben, so doch im Umbruch. Die einst stützenden Institutionen der Staaten, die ihre Autorität auf der Kohärenz der Nationen, ihrer gemeinsamen Kultur, Geschichte und Tradition aufbauten, sind morsch geworden. Politische Funktionseliten haben kein Gemeinwohl mehr als Ziel, sondern vertreten mehrheitlich Partikularinteressen und dienen ihren Parteien und sich...

Beitrag
Die Spätfolgen werden schlimmer sein

Die Spätfolgen werden schlimmer sein

Während die Debatte um die tatsächliche Gefahr von Corona in der offiziellen und gültigen medialen Öffentlichkeit quasi nicht geführt werden darf, rutschen die Wirtschaften der europäischen Nationen langsam aber sicher ins Aus. Spanien und Italien, die schon vor der Virus-Krise zu den ökonomisch schwächelnden Ländern gehörten, werden dauerhaft auf die Intensivstation verlegt werden müssen. Schon...

Beitrag
Corona-Sozialismus

Corona-Sozialismus

Corona-Sozialismus Die Existenz von Viren und die Vulnerabilität des Menschen durch dieselben gehören zur Conditio humana, zur biologischen Verfasstheit des Menschen. Solange es Menschen gibt, wird es auch Viren geben, die ihn in Form von Epidemien heimsuchen werden; das war schon immer der Fall und wäre an sich nichts Besonderes. Was sich hingegen lohnt, einer...

Beitrag
Verhinderte Massenmörder und Kommunismus-Cosplayer

Verhinderte Massenmörder und Kommunismus-Cosplayer

Vor einer Weile zog eine Abordnung der FDJ, ja der Freien Deutschen Jugend, durch Zwickau. Die Handvoll verwirrter Einzeltäter mag uns hier im Rest der Republik nicht beunruhigen, so wie uns ein paar Neo-Nazis in einer ähnlich abgeschiedenen Ecke des Landes nicht beunruhigen sollten. Dennoch ist doch erstaunlich, dass die FDJ anders als die Hitlerjugend...

Beitrag
Eine unfreie Jugend im Griff der Kulturmarxisten

Eine unfreie Jugend im Griff der Kulturmarxisten

Bildung – ein Begriff, den viele schätzen und Ehrfurcht erzeugen kann. Vor allem Eltern möchten eine gute Bildung für ihre Kinder. Manche möchten nur das Beste und schicken ihre Kinder auf Privatschulen. Denn dort, abseits des staatlichen Bildungssystems, herrschen gute Lernbedingungen und arbeiten ausgezeichnete Lehrer. Das (linke) juste Milieu meldet allzu oft ihre Schützlinge an...

Beitrag
Ein Blick auf die Debatte um Eskenfilme und Sozialismus

Ein Blick auf die Debatte um Eskenfilme und Sozialismus

Mit der neuen SPD-Spitze hat sich in der politischen Oper einiges getan. So hat man im Orchestergraben die letzten Jahrzehnten mit der SPD laute Töne in der Mitte des Ensembles vernehmen können, welche durchaus zu überzeugen wussten. Jedoch konnte die Dirigentin Merkel seit Amtsübernahme so gut wie immer all den Lohn und Lob einstreichen, die...

Beitrag
Helmut Kind, Hans-Dietrich Genscher und Arno Esch – Für ein freies Deutschland

Helmut Kind, Hans-Dietrich Genscher und Arno Esch – Für ein freies Deutschland

Die «Liberal-Demokratische Partei Deutschlands», gegründet noch im Juli 1945, war der Versuch freiheitsliebender Menschen sich innerhalb des starren Regimes der von der UDSSR besetzten Zone (später DDR) politisch zu organisieren. Von Anfang an standen ihre ideenpolitischen Grundsätze im Konflikt mit denen der kommunistischen Führung. Bereits Anfang der 50er Jahre beendete die junge DDR den Spuk...

Beitrag
Marx gleich Murks? Eine kritische Bilanz zum Allvater der Linken

Marx gleich Murks? Eine kritische Bilanz zum Allvater der Linken

Nach 200 Jahren Karl Marx können wir zumindest eines sicher behaupten: Ohne den am 5. Mai 1818 geborenen Trierer wäre die Geschichte wohl anders verlaufen. Das allein ist Grund genug, Person und Werk noch einmal Revue passieren zu lassen, wie fatal seine Wirkungsgeschichte auch ausgefallen ist. Eine Bücherwelle zum Thema überschwemmt derzeit den Markt, in...

Beitrag
Der Wahnsinn hat Methode

Der Wahnsinn hat Methode

Berlin ist das Venezuela Deutschlands, schrieb einmal der weise Herr Fleischhauer, einer der letzten konservativen Feigenblätter beim SPIEGEL. Der Kontext war damals ein anderer, doch früher wie heute bleibt die herausragende Inkompetenz der Stadtregierung. Denn nicht nur der größte Open-Air Drogenumschlagplatz Europas wird hier genauso geduldet wie die Brudisierung der Polizei. Heute sind es Enteignungen,...

Beitrag
Eine rote Aristokratie, die Revolution spielt

Eine rote Aristokratie, die Revolution spielt

von Daniel von der Ruhr Owens Jones, Journalist für den englischen Guardian und oft gesehenes Gesicht im Fernsehen, entstammt aus einer Familie von Kommunisten. Seine Eltern lernten sich in einer Gruppe militanter Trotzkisten kennen. Er selbst studierte, ist akademisch gebildet und verkehrt in den besten Kreisen der britischen High Society – er eilt von Sektempfang...