Home Rom

Schlagwort: Rom

Beitrag
Wir haben den Rubicon überschritten

Wir haben den Rubicon überschritten

Der römische Konsul Julius Cäsar überschritt im Jahre 49 v. Chr. den Fluss Rubicon und machte damit seine Absichten klar. Er machte einen Schritt, der unumkehrbar und folgenschwer sein würde. Aber es war ein Schritt, der ebenso notwendig und kriegsentscheidend war. Als Angela Merkel sich im Frühherbst 2015 dafür entschied, die nationalen Grenzen Deutschlands zu...

Beitrag
Die Kirchen sind verheeret, die Starken umgehauen

Die Kirchen sind verheeret, die Starken umgehauen

von Ignatius   Der Immerather Dom in NRW ist gefällt worden. Und das auch noch unnötigerweise ohne, dass man auch nur in Betracht gezogen hätte ihn zu verlegen, wie das in Nachbarländern wie Polen und Tschechien üblich ist.  Als Diener der katholischen Kirche in Deutschland und im Rahmen meiner Arbeit habe ich häufig das katholische...

Beitrag
Ist Papst Franziskus ein Ketzer? Ein offener Brief an den Papst von der Pius Bruderschaft

Ist Papst Franziskus ein Ketzer? Ein offener Brief an den Papst von der Pius Bruderschaft

von Ignatius: Student der Theologie und Geschichte, Rheinländer, früher Afghanistan-Urlauber in Flecktarn   Der heilige Stuhl schweigt. Er schweigt zu dem Völkermord an den Christen in der Levante, die in allen islamischen Ländern die Bürde der Verfolgung ertragen müssen. In Rom, wo der Heilige Vater Franziskus zu den an den Schafen der Herde Gottes verübten Ungerechtigkeit...

Beitrag
Cicero als Vorbild

Cicero als Vorbild

Marcus Tullius Cicero, geboren im Jahr 106 BCE, gestorben 43 BCE, war einer der größten Persönlichkeiten der Römischen Republik. Er war von Beruf Anwalt, übte in der Republik zahlreiche politische Ämter aus, und galt schon zu Lebzeiten als einer der begabtesten Redner. Ich erinnere mich, wie ich auf Youtube dem Vortrag seiner berühmten Rede gegen...

Beitrag

“Die Moschee Notre-Dame: Anno 2048” – Dystopie für Westeuropa aus christlich-orthodoxer Sicht

Die Moschee Notre-Dame Anno 2048 Der Papst hat abgedankt. Der Petersdom dient als Müllkippe für den Abfall Roms. Europas Großstädte sind ghettoisiert. Jelena Tschudinowa entwirft das dunkle Bild eines Westeuropas, in dem die radikalen Strömungen des Islams die Oberhand gewonnen haben und die Scharia regiert. Paris wird zum Kristallisationspunkt, an dem sich Moderate, Arme und...

Beitrag
Geh zu dem, den sie Arminius nennen

Geh zu dem, den sie Arminius nennen

Der beißende Gestank von Rauch hing in der Luft, noch bevor Lothar seine blauschwarzen Schwaden sehen konnte. Wo der kleine Trampelpfad in Richtung seines Dorfes führte, lagen nun vereinzelt die Toten. Von Schmerz und Blut gänzlich entstellte Masken des Todes lagen auf den Zügen der Menschen, die er einst als Freund oder Familie in seinem...

Beitrag

Und die Verräter öffneten des Nachts die Tore der Stadt

  Die Perser hatten sich 490 vor Christus aus Kleinasien auf den Weg nach Griechenland gemacht. Vor den Mauern der großartigen Stadt Eretria hielten sie, um ihre gigantische Armee bedrohlich vor ihr aufzubauen. Und sie warfen sich gegen die Stadtmauern und sechs Tage lang hielten die Verteidiger stand. Sie hielten sich gegen die gewaltige und...

Beitrag
Wir sind Rom

Wir sind Rom

Zivilisationen werden geboren. Sie leben und sie sterben.  Die große Konstante der Geschichte ist die Veränderung. Alles was ist und sein wird, befindet sich im steten Wandel und im Fluss der Materie. Imperien kommen und gehen. Kulturen atmen und vergehen. Die Phönizier, Assyrer und alten Ägypter. Die Menschheitsgeschichte hat mit angesehen, wie die meisten Völker...