Home Kunst

Schlagwort: Kunst

Beitrag
Erinnerungen an den 7. Januar und Charlie Hebdo

Erinnerungen an den 7. Januar und Charlie Hebdo

Am 7. Januar 2015 um 11:30 Uhr drangen Saïd und Chérif Kouachi in das Redaktionsgebäude von Charlie Hebdo ein. Sie verschossen 7,62 mm Munition aus Zastava M70 Waffen, die auf der Kalaschnikow basieren. Insgesamt 31 Patronen fand man am blutbefleckten Tatort, an dem 10 Personen brutal ermordet wurden. 7,62 mm Patronen sind groß und reißen...

Beitrag
Stell dir vor die Stalinisten sind wieder da und keiner erkennt sie

Stell dir vor die Stalinisten sind wieder da und keiner erkennt sie

      Die Kunstszene in Deutschland, vermutlich nicht nur hier, ist ein Biotop für die Enthemmten. Wer nicht mit einer Pro-Asyl-Aktion auffällt, boykottiert sich quasi selbst, sagte Raymond Unger sinngemäß vor kurzem bei der Vorstellung seines Buches in Berlin. Wer also nicht in Linie fällt und schnell in Takt tanzt, hat keinen Stich in...

Beitrag
Hörst du das Echo?

Hörst du das Echo?

  Das bundesdeutsche empörte Echo um den «Echo» hat auch meine Ohren und Augen nicht verschont. Der Anklagepunkt: Antisemitismus Die Angeklagten: Kollegah und Farid Bang (und eigentlich steht sowieso jeder unter Generalverdacht, der nicht bei den Büßerritualen des Schuldkults mitmacht). Jahre nachdem die Etablierten die Rufe  wie «Hamas Hamas, Juden ins Gas» förmlich ignoriert haben,...

Beitrag
Die Kaputten

Die Kaputten

Wißt Ihr, wer Jennifer Weist ist? Nein? Glück gehabt. Erhaltet Euch unbedingt dieses wunderbare Nichtwissen und verschmutzt nicht Euer Gehirn damit. Überhaupt definiert sich ja Bildung immer mehr nicht über die Dinge, die man weiß und kennt, sondern über das, was man ignorieren kann. Am besten, Ihr überspringt einfach den nächsten Absatz. Oder am besten...

Beitrag
Totalitarismus mit den besten Absichten – Equilibrium

Totalitarismus mit den besten Absichten – Equilibrium

“Und weil ich arm bin, habe ich nur meine Träume. Die Träume breite ich aus vor deinen Füßen. Tritt leicht darauf ….du trittst auf meine Träume.”     Die Erschaffung der paradiesischen Utopie Der Sozialismus verstand sich als Übergangsphase der Gesellschaften des 20. Jahrhunderts hin zum Kommunismus. Man habe diesen Kommunismus, welcher den gewünschten Endzustand...

Beitrag
Battlefleet Gothic – Solange wir atmen, gibt es Hoffnung

Battlefleet Gothic – Solange wir atmen, gibt es Hoffnung

In der Finsternis der fernen Zukunft gibt es keinen Frieden Abaddon der Vernichter ist zurückgekehrt! Sein 12. schwarzer Kreuzzug führt ihn erneut gegen das Imperium der Menschheit, welches an allen Fronten seines galaxisumspannenden Reiches gegen die eigene Auslöschung ankämpft. Nun sind die verräterischen und dunklen Chaoskrieger in den Gothic-Sektor eingedrungen, welcher durch einen Warpsturm vom...

Beitrag

Musashi

  Apfelblüten wirbeln im Wind umher. Zwei Männer stehen sich gegenüber. Die harten Augen begegnen sich und erkennen einander als würdig an. Einer dieser Männer führt zwei Schwerter. Sein Name ist Musashi. Das mittelalterliche Japan, die Zeit der sich bekriegenden Fürstentümer und Kleinstaaten – das kleine Europa, wie man es manchmal auch nennt. Japans Hochmittelalter...

Beitrag
Visionen der Zukunft? Über Deus Ex zu Call of Duty

Visionen der Zukunft? Über Deus Ex zu Call of Duty

    Sci-Fi zeichnet in den letzten Jahren, wie mir scheint, zunehmend düstere Visionen der Zukunft. Im speziellen der amerikanischen Zukunft. Blickte man in den 50ern und speziell Anfang der 90er noch hoffnungsvoll nach vorne, erachten viele Amerikaner den amerikanischen Traum für „unerreichbar“, wie jüngst Umfragen ans Tageslicht förderten. Auch das Sicherheitsgefühl der Menschen schwindet...