Home Kultur

Schlagwort: Kultur

Beitrag
Männer aus zwei verschiedenen Welten

Männer aus zwei verschiedenen Welten

Vor einer Weile wartete ich in Kreuzberg auf einen Freund und vertrieb mir die Zeit mit dem Beobachten meiner Mitmenschen. Nach kurzer Zeit bot sich mir ein Schauspiel, das ich hier nicht unerwähnt lassen will. Eine junge, deutsche Familie mit Kind hatte ihr Fahrrad mit Anhänger(so ein Kasten aus Holz, wo man Kinder reinsteckt) vor...

Beitrag
Hambach, Sachsen, Europa – Zum Neuen Hambacher Fest 2019

Hambach, Sachsen, Europa – Zum Neuen Hambacher Fest 2019

Gastbeitrag von Armin: Vor einem Jahr gelang dem Wirtschaftswissenschaftler Max Otte ein Coup, als er ein neues Hambacher Fest ausrief und damit den Geist der deutschen Nationalbewegung der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in unsere Gegenwart holte. Die Mainstreammedien waren verunsichert und verärgert, berichteten aber wenigstens. Das war die Initialzündung für eine neuartige patriotische Großveranstaltung...

Beitrag
Far Cry The New Dawn – Die positiven Seiten einer Apokalypse

Far Cry The New Dawn – Die positiven Seiten einer Apokalypse

Gastbeitrag von “Grim Kitten”: Achtung Spoiler! Wie Kenner des letzten Far Cry’s Spiels wissen, geht am Ende der Story-Kampagne der lang ersehnte feuchte Traum der meisten Linken in Erfüllung: Ein nuklearer Weltkrieg unter der Präsidentschaft von Donald Trump. «Jaah wir hatten Recht!», haben sie sicher vor Freude geschrien, bevor sie zu Asche verbrannten. Und mit einem...

Beitrag
Die Lehren für die Konservativen aus dem 20. Jahrhundert

Die Lehren für die Konservativen aus dem 20. Jahrhundert

Gastbeitrag von Widergänger Betrachtet man die Geschichte der Konservativen, ergibt sich eine niederschmetternde Erkenntnis: sie sind unfähig und nicht in der Lage, langfristig und nachhaltig Politik zu betreiben. Wieso eigentlich? Das bürgerlich-konservative Spektrum ist heute ein Trümmerfeld und ein Spielfeld für Lakaien des linken Mainstreams. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts sinkt der Stern der Konservativen...

Beitrag
Armee ohne Seele

Armee ohne Seele

Es bedarf keiner Wissenschaft, um die fehlende Präsenz und Bedeutung der deutschen Streitkräfte in der Gesellschaft zu erkennen. Die Bundeswehr ist eine unerwünschte Armee. Sie wird in der Regel mit «freundlichem Desinteresse» bedacht und von der Politik seit Jahren schon nicht mehr nur stiefmütterlich behandelt. Dafür, daß die CDU sich selbst gerne den Namen des...

Beitrag
Ja, Frieden ist nicht selbstverständlich

Ja, Frieden ist nicht selbstverständlich

Die CDU, ja ausgerechnet die CDU wirbt derzeit im Europawahlkampf mit dem Wahlkampfspruch: «Frieden ist nicht selbstverständlich». Die Plakate dazu kann man sich im ganzen Land anschauen. Vor dem Hintergrund des zerstörten Reichstags wird mit dem Mythos geworben, dass die EU für den Frieden stehe und der Garant eben dieses Friedens sei. Andere Plakate der...

Beitrag
Vereintes Tirol als „Europaregion“ – eine Schimäre – Gastbeitrag

Vereintes Tirol als „Europaregion“ – eine Schimäre – Gastbeitrag

von Reynke de Vos Niemand fasste die Malaise in treffendere Worte als der Landeskommandant der Südtiroler Schützen: Dass er seit nunmehr hundert Jahren zum italienischen Staat gehöre, sei für den südlichen Teil Tirols negativ. Demgegenüber müsse, wer einen ungetrübten Blick auf die Geschichte werfe, das Positive darin erkennen, dass «wir nicht von italienischen Politikern, italienischer...

Beitrag
Reeducation und der zerrissene Deutsche

Reeducation und der zerrissene Deutsche

In Friedrich Hölderlins Roman „Hyperion“ konnte man bereits Ende des 18. Jahrhunderts folgendes Lamento über sein eigenes Volk lesen: «Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester,...

Beitrag
Volkes Stimme ist Gottes Stimme?

Volkes Stimme ist Gottes Stimme?

Gastbeitrag von “Masovia” – Auf den Spannungsfeldern zwischen Pflicht und Ungehorsam, Ordnung und Aufstand, Wir und ich, einen Weg in der Dunkelheit Europas suchend.   Ein großer Irrglaube der heutigen Zeit, und der politischen und ideellen Denker und Lenker im Besonderen, ist, dass angenommen wird, die Mehrheit würde bzw. müsste entscheiden. Die derzeitige Ausführung mag...

Beitrag
Erinnerungen an den 7. Januar und Charlie Hebdo

Erinnerungen an den 7. Januar und Charlie Hebdo

Am 7. Januar 2015 um 11:30 Uhr drangen Saïd und Chérif Kouachi in das Redaktionsgebäude von Charlie Hebdo ein. Sie verschossen 7,62 mm Munition aus Zastava M70 Waffen, die auf der Kalaschnikow basieren. Insgesamt 31 Patronen fand man am blutbefleckten Tatort, an dem 10 Personen brutal ermordet wurden. 7,62 mm Patronen sind groß und reißen...