Home DDR

Schlagwort: DDR

Beitrag
Wolfgang Natonek – ein liberaler Student im Kampf gegen die SED

Wolfgang Natonek – ein liberaler Student im Kampf gegen die SED

Teil 2 unserer “DDR-Widerstand”-Artikelreihe Wolfgang Natonek wurde am 03.10.1919 in die neue Deutsche Republik hineingeboren. Der Sohn eines Schriftstellers besuchte ein Real-Reformgymnasium und konnte 1938 das Abitur ablegen. Da sein Vater aus einer jüdischen Familie entstammte und fliehen musste, lebte die Familie in Armut. Natonek konnte trotz seiner Herkunft und der sozialen Notlage ein Studium...

Beitrag
Helmut Kind, Hans-Dietrich Genscher und Arno Esch – Für ein freies Deutschland

Helmut Kind, Hans-Dietrich Genscher und Arno Esch – Für ein freies Deutschland

Die «Liberal-Demokratische Partei Deutschlands», gegründet noch im Juli 1945, war der Versuch freiheitsliebender Menschen sich innerhalb des starren Regimes der von der UDSSR besetzten Zone (später DDR) politisch zu organisieren. Von Anfang an standen ihre ideenpolitischen Grundsätze im Konflikt mit denen der kommunistischen Führung. Bereits Anfang der 50er Jahre beendete die junge DDR den Spuk...

Beitrag
Wir sind wachsam, weil wir die DDR noch nicht vergessen haben

Wir sind wachsam, weil wir die DDR noch nicht vergessen haben

Gastbeitrag von Hans Leipzig* – geboren und wohnhaft in Leipzig, Jahrgang 1970. Versteht sich selbst als Häftling der Geschichte. Ein Zittern geht durch Angela Merkel und die ganze Republik. Denn im Osten stehen die Landtagswahlen an, vor denen sich so viele Menschen fürchten und in die widerum viele andere große Hoffnungen setzen. Die AfD könnte...

Beitrag
Die Lehren für die Konservativen aus dem 20. Jahrhundert

Die Lehren für die Konservativen aus dem 20. Jahrhundert

Gastbeitrag von Widergänger Betrachtet man die Geschichte der Konservativen, ergibt sich eine niederschmetternde Erkenntnis: sie sind unfähig und nicht in der Lage, langfristig und nachhaltig Politik zu betreiben. Wieso eigentlich? Das bürgerlich-konservative Spektrum ist heute ein Trümmerfeld und ein Spielfeld für Lakaien des linken Mainstreams. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts sinkt der Stern der Konservativen...

Beitrag
Wille und Macht – Gastbeitrag

Wille und Macht – Gastbeitrag

Gastbeitrag von Masovia: Bei Gesprächen mit durchschnittlichen Mitmenschen, beim Lauschen des objektiven Unterrichts der Schulen, bei der Lektüre der etablierten Zeitungen oder dem Genuss der öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen fällt einem kritischen Geist auf, dass nahezu überall ein seltsames Wunschbild der Welt vorherrscht. Die Rede ist, um es in den Worten Oswald Spenglers zu sagen, von dem...

Beitrag
Die Sprache des ARDismus

Die Sprache des ARDismus

Als ich das von Elisabeth Wehling verfasste «Framing Manual» auf Netzpolitik.org las, kam mir sofort eine historische Parallele in den Sinn, die belesene Leute vielleicht auch erkannt haben. Es handelt sich um das Buch Lingua Tertii Imperii von Victor Klemperer, das sich ausführlich mit der Sprache des Nationalsozialismus befasst. Darin geht es um die vielen...

Beitrag
Der antitotalitäre Konsens ist aufgekündigt

Der antitotalitäre Konsens ist aufgekündigt

In der Bundesrepublik Deutschland, Produkt einer Geburt unter widrigen Umständen, herrschte bis zum Ende des Kalten Krieges eigentlich ein antitotalitärer Konsens. Alle großen Volksparteien, die Medien und die breite Öffentlichkeit waren der Ansicht, dass es an den rechten und linken Rändern, die an ihren äußersten Enden die Grenzen zwischen links und rechts verschwinden lassen, nichts...

Beitrag
Nur die Lebenden haben eine politische Vertretung

Nur die Lebenden haben eine politische Vertretung

  Mehr als 10 Millionen, wahrscheinlich bis zu 12 Millionen Deutsche waren von der Vertreibung nach dem verlorenen letzten Weltkrieg betroffen. Das hätte sie sowohl im Westen als auch im Osten (BRD und DDR) zur größten Interessengemeinde gemacht, wenn man die Heimatvertriebenen als eigene Interessengruppe wahrnehmen und zusammenfassen will, was hier nur zum Zwecke der...

Beitrag
Wir waren arm, aber doch deutsch

Wir waren arm, aber doch deutsch

Gastbeitrag von «Jürgen» Ganz anders als die jungen Autoren hier, bin ich ein Jahrgang 1965 und habe Zeit meines Lebens im Osten des geteilten Deutschlands verbracht. Nach der Wende fuhren wir mit unserem kleinen Trabant erst nach Köln und dann nach Frankreich und Italien. Fast ein halbes Jahr lang feierten wir die Freiheit und sonnten...

Beitrag
Wer ist Merkel?

Wer ist Merkel?

Gastbeitrag von: Paul   Ich hab mir in letzter Zeit öfters die Frage gestellt, wie Angela Merkel es geschafft hat, bis an die Spitze der Bundesrepublik zu kommen und sich so lang an der Macht halten konnte. Natürlich ist vieles dabei reine Spekulation, aus meiner Sicht aber tatsächlich sehr wahrscheinlich. An einen reinen Zufall glaub...