Home AfD

Schlagwort: AfD

Beitrag
Wer seine Hoffnung in die CDU setzt, wird nur enttäuscht

Wer seine Hoffnung in die CDU setzt, wird nur enttäuscht

Wolfgang Schäuble, kürzlich noch abgelichtet neben Paul Ziemiak, dem leichenblassen Chef der Jungen Union, sagte dem deutschen Wahlvolk ins Gesicht, was die AfD und ihre Unterstützer schon lange vermuteten. Niemand hat die Absicht die Entwicklung von 2015 und fortführend rückgängig zu machen, also illegale Migranten und abgelehnte Asylbewerber abzuschieben. «Wir sollten uns klar machen, wie...

Beitrag
Dinge, die nicht passieren werden

Dinge, die nicht passieren werden

Immer wieder herrschen bei uns Konservativen zwei Gemütslagen vor: zumeist grenzenlose Depression angesichts der politischen Lage, und dann, sobald es scheint als ob eine fundamentale Änderung zum Guten anstünde, grenzenlose Hoffnung. Dies zeigt sich auch bei unserem noch Verfassungsschutzpräsidenten, welcher in der Debatte um vermeintliche Hetzjageden in Chemnitz genau das tat, was eigentlich Aufgabe einer...

Beitrag
Je suis Hutbürger

Je suis Hutbürger

Der Hutbürger muss gehen. So titelte heute die FAZ und brachte mir damit den ersten Aufreger des Tages. Wie sich unsere Leser sicherlich erinnern, gab es am Rande einer Demonstration in Sachsen den Auftritt eines stilistisch fragwürdigen Mitbürgers, welcher durch seinen unfassbar hässlichen Fischerhut in Deutschlandfarben auffiel. Er wurde von einem ZDF Team gefilmt, war...

Beitrag
Die grünen Reiter der Apokalypse surfen auf den Sympathiewellen der Presse

Die grünen Reiter der Apokalypse surfen auf den Sympathiewellen der Presse

Kaum wird es wärmer, springen die Grünen plötzlich aus ihrem Loch und steigen auf bis zu 15% in der Wählergunst nach oben. Ist das glaubwürdig? Absolut. Die Deutschen suchen sich nach dem Zerfall der Parteien der «Mitte», die ihre Glaubwürdigkeit und viele ihrer Kernpositionen der Beliebigkeit preisgegeben haben, Alternativen. Meistens die LINKE, die AfD und...

Beitrag
“Aber was soll man denn machen?” fragte der Liberale

“Aber was soll man denn machen?” fragte der Liberale

      Dritte Kippe – seine, nicht meine. Die Hände zittern ein wenig, weil es schon nach Eins ist und das dritte Bier zusammen mit Jägermeister und Gin gekippt wurde. Dass FDPler so trinken können, hätte ich nicht gedacht. Es ist einer dieser Abende nach der Arbeit und dem Tagesgeschäft, den wir schwitzend im...

Beitrag
Berlin 24/7 im August – “Nur Mut, denn ihr seid nicht allein”

Berlin 24/7 im August – “Nur Mut, denn ihr seid nicht allein”

Ein kleines Tagebuch für Berlin, wo ich erzählerisch und rückblickend zusammenfasse, was mir so im Alltag hier passiert, wenn es  subjektive Relevanz für das Politische und Gesellschaftliche hat. Da diese leicht autobiographischen Texte von den Klickzahlen immer recht gut angekommen sind, habe ich mich entschlossen das zur Regelmäßigkeit zu machen und extra dafür Notizen zu...

Beitrag
Die Letzte macht das Licht aus

Die Letzte macht das Licht aus

  Vor ein paar Wochen las ich die regionale Zeitung, stöberte im Netz und mir fiel etwas auf. Ein junger Mensch war gestorben, viel zu jung und lange vor seiner Zeit. Er wurde nur 11 Jahre alt. Kurz dachte ich an die Familie und die Mutter des Kindes, die damit zu kämpfen haben und unendliches...

Beitrag
Der Kommentar des Kommentars

Der Kommentar des Kommentars

Manchmal muss man Kommentare kommentieren. Diesen hier habe ich auf Welt.de gelesen, und er strotzt nur so vor Verdrehungen, Spins und Halbwahrheiten. Einiges möchte ich hier richtigstellen, auch wenn der Kommentierende diese Aussagen wohl nicht lesen wird – trotz der Tatsache, dass ich ihm die folgenden Zeilen auch als Leserpost zukommen lasse. Jaques Schuster, seines...

Beitrag
Wer hat das größte Herz für dunkle Menschen?

Wer hat das größte Herz für dunkle Menschen?

Die Kölner Bürgermeisterin Henriette Reker hat einfach noch nicht genug. Einmal Kölner Silvesternacht 2015 reichte nicht und die Stadt, die im Jahr 2016 ca. 38% Bevölkerung mit Migrationshintergrund hat (offizielle Statistik der Stadt Köln), hat noch Platz, so Reker.   In einem Brief an die Bundeskanzlerin schildern die Regierenden der Städte Bonn, Köln und Düsseldorf,...

Beitrag

Der ganz alltägliche Wahnsinn in der Bundesrepublik

Ein angeblich damals 17-jähriger mit schwarzen Haaren und dunklem Teint, dessen Nationalität nicht erwähnenswert scheint, überfiel im letzten Jahr eine Frau in einem Park in Berlin. Nachdem er sie mit einem Ziegelstein zu Boden schlug, hämmerte er mit dem Stein in der Hand dann noch mehrere Male auf ihr Gesicht ein, bis die Frau mit...