Wer seine Ansichten nicht ändert, ist ein Reaktionär!

Kramp-Karrenbauer hält es für aussichtslos, Teile der AfD-Wählerschaft für ihre Partei zurückzugewinnen. „Ich stelle fest, daß in der AfD die Teile stärker werden, die von einem Gedankengut getragen sind, das definitiv nie zur CDU gehört hat“, sagte sie der Welt.”- , JF

Frau Kramp-Karrenbauer geht mit dem Zeitgeist oder mit dem, was sie dafür hält. Zusammen mit Armin Laschet und Merkel wirft sie den überflüssigen Altkonservativismus von Bord, der die CDU seit ihrer Gründung begleitete. Man sei ja sowieso nie konservativ gewesen, habe niemals nie gegen Massenzuwanderung und Islamisierung etwas gesagt und sowieso noch nie das christliche Abendland als Wert geschätzt und  geliebt. Alles Schnee von VORGESTERN, wenn man den  leeren Hülsen der CDU glauben schenkt, die jetzt die Kanzlerschaft von Angela Merkel stützen sollen.

Darin schwingt natürlich für mich der modrige Geruch von Verlogenheit mit. Oder um es mit den Worten von Oberleutnant Schmidt und Schmidt zu sagen: «Wer seine Ansichten nicht ändert, ist Reaktionär!»

Übersetzt heißt dies, wer seine Ansichten nicht alle paar Jahre ändert und alles verrät wofür er mal stand, die Wähler belügt und über Jahre hinweg täuscht, um durch Opportunismus mit dem Zeitgeist Stimmen zu fangen, ist ein Guter. Der hat die Wahrheit, die einzige und richtige und alleinige Wahrheit!

Wer seinem Idealismus treu bleibt, an zeitlosen Idealen und Werten festhält, wie Familie, Heimat, Vaterland, ist automatisch ein Böser, ein Lügner, ein Hetzer.

Aber wir können das ganz anders aufziehen. Schließlich werden wir heute als Konservative bzw. Nicht-Linke ständig mit dem Satz konfrontiert: «WIR LEBEN IM JAHR 201xxxxx!» – «die progressiven Kräfte gegen die Ewiggestrigen!» – Vorwärts, vorwärts in die Zukunft meine Genossen!

Und deswegen muss alles gut und richtig sein, was der Zeitgeist des Jahres 2010+ so haben will.  Galt das auch im Jahr 1933? Oder 1918 in Russland oder in den 80er auf den Todesfeldern der Roten Khmer? Nur weil es «It is the current year!» heißt, macht das eine Idee oder eine Sache nicht automatisch gut und richtig. Was für ein Hohn! Kommunismus 1928 war bestimmt auch voll progressiv für viele und endete dann mit Hungersnot, Massenmord und Diktatur.

Brauchen Sie Beweise? Dann folgen Sie mir auf eine kleine fiktive Reise in ein ungewisses Land. Genauer gesagt das Land von Aufbruch ins Ungewisse, erdacht und angefertigt von ihrem Steuergeld.


Deutschland 2025 –  inspiriert von “Aufbruch ins Ungewisse“: Rechtsextreme Parteien haben Europa übernommen. Deutschland ist eine Autokratie. Kanzler Müller will das Patriarchat wieder einführen, Frauen dürfen nicht mehr in den besseren Jobs arbeiten und müssen zurück an den Herd. Der Ariernachweis für alle Bürger soll  zurück und man verlangt, dass Juden, Araber und Muslime ausgebürgert werden. Schwarze kommen in die Arbeitslager. Zusammen mit fanatischen Mormomen aus den USA setzten einige Sekten in Bayern und Hessen die Polygamie durch, setzen das Heiratsalter auf 15 herab. Young German, einer der letzten noch nicht verhafteten Redakteure der freiheitlichen Bloggerpresse ist bei Anne Williams zum Abendshow-Talk eingeladen. Mit zu Gast sind ein fetter Beamter des Wahrheitsministeriums, ein Abgeordneter der Staatspartei und drei weitere namenslose Berufsklatscher.

Wahrheitsministerium: In unserer progressiven und modernen Gesellschaft haben sich die Werte eben geändert Herr Young German. Sie als konservativer Kopf verbreiten Unruhe und stiften Unfrieden in der nationalen Debatte. Warum?

Young German: Naja, wissen Sie Herr Wahrheit: ich denke es gibt fundamentale Wahrheiten in der Welt, die nicht durch den Fortgang der Zeit ungültig werden. Oder aber sie sind so wertvoll, dass wir sehr genau darüber nachdenken sollten, ob wir sie abschaffen oder eintauschen. Dazu gehören die Gleichheit vor dem Gesetz für Männer und Frauen, die Freiheit der Bürger und ihr Recht auf Meinungsäußerung,  das Verbot der Vielehe und die Inklusion in das deutsche Staatsvolk auf Basis von Artikel 116 des Grundgesetzes. Dieses besagt klar: Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

Und die deutsche Staatsbürgerschaft können Sie den Menschen nicht entziehen, wenn Sie dadurch staatenlos werden. Die Merkel vor Ihnen erklärte ja quasi jeden zum Volk zugehörig, der die Grenze übertritt. Jeder sei Volk, der hier lebe, so die Atlkanzlerin. Sie tun das Gegenteil von dem, was ebenso nicht im Einklang mit der Verfassung steht. Das möchte ich hier nur erwähnen.

Wahrheitsministerium: Herr YG! Es ist das Jahr 2025! Die Zeiten ändern sich und damit eben auch unsere Werte…wenn Sie ihre Ansichten nicht ändern, sind Sie eindeutig ein Reaktionär! Sie sind doch völlig aus der Zeit gefallen, wenn Sie noch an republikanische Werte glauben!

YG: Aber Sie haben doch selbst in ihrem Parteiprogramm von 2020 gesagt, dass Sie an die oben genannten Werte und Gesetze glauben und diese durchsetzen wollen, schützen wollen –

Herr von der Staatspartei: Das war damals – heute ist heute! Und heute ist die Zukunft! Sie leben doch im letzten Jahrzehnt, wenn Sie noch an diese altmodischen Werte glauben. Wissen Sie denn nicht, dass alle fünf Jahre automatisch alle Aussagen ungültig werden, die die Partei vor fünf Jahren getätigt hat? Das ermöglicht uns die Erneuerung, wie der Phönix aus der Asche!

YG: Also haben Sie damals gelogen?

Wahrheitsministerium: Lüge, Wahrheit. Liegt doch alles im Auge des Betrachters! Übrigens ist uns zu Ohren gekommen, dass Sie bei sich Zuhause ein Buch von Adam Smith zu stehen haben Herr YG. Das hat uns ein Vögelchen gezwitschert! Wie lange wollen Sie der Öffentlichkeit ihrer RADIKALLIBERALE Vergangenheit noch verheimlichen?!

Ein Raunen geht durch das auf gar keinen Fall ausgewählte Publikum, das sich nur völlig zufällig aus Mitarbeitern, Freunden  und der Familie der Mitarbeiter, Vereinsmitgliedern und Pressevertretern zusammensetzt.

Wahrheitsministerium: Hören Sie auf sich zu verstecken Herr YG, wir sehen durch ihre Maskerade hindurch! Sie sind ein Freiheitsextremist!

Berufsklatscher 1-3 klatschen und nicken und beschimpfen YG als Ewiggestrigen, Reaktionär und Vollversager.

YG: Ich lese sowohl linke als auch rechte Politiktheorie, versuche mir ein umfassendes Bild –

Ein Mann aus dem Publikum steht empört auf und zeigt mit dem Finger nach vorne. «Volksfarrähder!»

YG: Und vor  fünf Jahren aber haben Sie noch mit folgenden Worten Wahlkampf gemacht —

Staatspartei: Mein Gott vor FÜNF Jahren! Die Zeiten haben sich geändert? Wollen Sie etwa in die Postmoderne zurück? Als nächstes verlangen Sie noch, dass wir die Schwuchteln nicht mehr ins Gulag schicken und die Schmierfinken von der Süddeutschen Post freilassen! Oder arme Rechtsanwälte und alternde Emanzen nicht mehr zur Flucht mit Schlauchbooten Richtung Afrika nötigen! Sie sind ein Ewiggestriger! Sie sind ein Reaktionär! Ein Staatsfeind!

YG: *wischt sich den Schweiß von der Stirn* Wissen Sie, dass sich die Definitionen von dem was linksextrem, rechtsextrem und so weiter ist,  seit ihrer Machtübernahme etwas geändert haben? Die Landes-und Bundeszentralen für politische Bildung sind ja in Parteihänden oder von parteinahen Personen besetzt und –

Wahrheitsministerium:  Verschwörungstheorie!


 

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Wir auf YOUNG GERMAN stecken viel Arbeit und Herzblut in unsere Artikel und wollen uns dauerhaft als alternatives Medium etablieren. Du kannst dich bei uns bedanken, indem du auf Facebook, Twitter oder Minds.com dein “Like” hinterlässt, uns einen Kaffee spendierst oder ein monatlicher Unterstützer auf Patreon wirst. Mit deiner Hilfe wollen wir wachsen und ein unabhängiges alternatives Medium zu den Massenmedien anbieten!


Buy Me A Coffee at Ko-Fi.com

https://www.patreon.com/Younggerman https://www.facebook.com/TheYoungGerman https://www.minds.com/Younggerman

 



 

Geboren in Berlin und aufgewachsen im Wedding und Moabit.
Young German ist der Initiator und Hauptautor unseres Blogs. Ein Vielschreiber mitte 20, dessen Hauptfokus auf Außen- und Innenpolitik sowie militärischen Themen liegt. In seiner Freizeit treibt er gern Sport und verbringt viel Zeit in der Natur, sofern er das als Städter einrichten kann und das Studium es erlaubt. Wie viele seiner Generation sucht er die Entspannung auch gerne mal in Form von Games, SciFi und Fantasy.

One thought on “Wer seine Ansichten nicht ändert, ist ein Reaktionär!

Schreibe einen Kommentar

Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Gespeicherte IP-Adressen werden nach 7 Tagen gelöscht. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.