Home Kultur

Kategorie: Kultur

Beitrag
Yellowstone mit Kevin Costner – Montana, wo Männer noch Männer sind

Yellowstone mit Kevin Costner – Montana, wo Männer noch Männer sind

Gastbeitrag von “Grim Kitten” Montana. Scheinbar einer der letzten Orte in den USA, wo die Natur unbarmherzig und das Leben und die Arbeit hart ist. Und wo jeder dürre und von Wohlstand verwahrloste Großstadtmensch und Öko-Hipster nur so lange überleben würde, bis er zur nächsten Mahlzeit eines Bären wird. Das ist das Montana, das uns...

Beitrag
Hambach, Sachsen, Europa – Zum Neuen Hambacher Fest 2019

Hambach, Sachsen, Europa – Zum Neuen Hambacher Fest 2019

Gastbeitrag von Armin: Vor einem Jahr gelang dem Wirtschaftswissenschaftler Max Otte ein Coup, als er ein neues Hambacher Fest ausrief und damit den Geist der deutschen Nationalbewegung der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in unsere Gegenwart holte. Die Mainstreammedien waren verunsichert und verärgert, berichteten aber wenigstens. Das war die Initialzündung für eine neuartige patriotische Großveranstaltung...

Beitrag
Barbarei und Zivilisation

Barbarei und Zivilisation

«Zivilisierte Männer sind wesentlich unhöflicher als Barbaren, weil sie wissen, dass sie unhöflich sein können, ohne ihre Schädel gespalten zu bekommen.» Robert E. Howard Ein Monat Wahlkampf in Berlin neigt sich dem Ende entgegen. Ganz allgemein muss man festhalten, dass ich persönlich wohl noch nie so oft in einem Monat von Wildfremden beleidigt, angepöbelt und...

Beitrag
Der Tag, an dem sie eure Gartenzwerge zertreten

Der Tag, an dem sie eure Gartenzwerge zertreten

Es gab einmal eine schöne Stadt, wie es keine schönere diesseits der Berge gab. Sie war von ehernen Menschen einst errichtet worden, die jeden Ziegelstein den Elementen abringen mussten, um so wunderbare Häuser, Türme und Mauern zu bauen. In den Gärten der Stadt blühten die Veilchen, Gladiolen und Rosen in allen Farben des Regenbogens. Hier...

Beitrag
Rammsteins Deutschland – Der rote Faden

Rammsteins Deutschland – Der rote Faden

Nach zehn Jahren ist Rammstein wieder da. Überraschenderweise schaffen sie es mit einem Knall: Nach zwei Tagen hat ihr Video auf YouTube bereits 12 Millionen Aufrufe zu verzeichnen. Aber wir wären nicht in Deutschland, wenn weniger das eigentliche Werk, als die ganzen Skandale darum im Fokus stehen würden. So wird das Erzeugte zum Skandal, wozu...

Beitrag
Ein Glück hat diese Jugend keine Waffen

Ein Glück hat diese Jugend keine Waffen

Dieser Tage wird ja viel über die sogenannte «Klimajugend» oder die «Greta-Jugend» geschrieben und gesprochen. An den «Fridays for Future» versammeln sich die ideologisch schon vorgewärmten Jugendlichen, um angeblich für das Klima zu demonstrieren, während sie die Innenstädte in Müllkippen verwandeln, sobald sie wieder abziehen. Mehr als Effekthascherei und billige Polemik kommt dabei nicht heraus....

Beitrag
„Identity politics“ – ein Angriff auf unsere Identität

„Identity politics“ – ein Angriff auf unsere Identität

Angefangen hat wohl alles in den 1960er und 1970er Jahren in den USA. Schwarze Lesben taten sich 1974 in Boston zusammen und gründeten das «Combahee River Collective». Die Gründerin, Barbara Smith, wählte sich dabei einen strategisch geschickten Erinnerungsort für die Namensgebung aus: Mit der historischen Anspielung auf den Combahee River, an dem die Afroamerikanerin Harriet...

Beitrag
Eine rote Aristokratie, die Revolution spielt

Eine rote Aristokratie, die Revolution spielt

von Daniel von der Ruhr Owens Jones, Journalist für den englischen Guardian und oft gesehenes Gesicht im Fernsehen, entstammt aus einer Familie von Kommunisten. Seine Eltern lernten sich in einer Gruppe militanter Trotzkisten kennen. Er selbst studierte, ist akademisch gebildet und verkehrt in den besten Kreisen der britischen High Society – er eilt von Sektempfang...

Beitrag
Ein bisschen Weimar und Wotan im neuen Arcadi-Magazin

Ein bisschen Weimar und Wotan im neuen Arcadi-Magazin

Das neue Arcadi-Magazin trudelte zur Rezension bei uns ein und stellt sich so vor, wie man es gewohnt ist. Mit einer Frau auf dem Titelbild, weil sich Frauen statistisch gesehen vermutlich besser verkaufen – vor allem bei einem mehrheitlich männlichen Publikum. Mittlerweile muss ich sagen, da stehe ich nicht alleine mit meiner Meinung, dass sich...

Beitrag
Die geistig-moralische Wende

Die geistig-moralische Wende

Die von Altkanzler Kohl angestrebte geistig-moralische Wende ist gekommen. Sie ist nur grün und noch linker, als sich das die 68er jemals erhofft hätten. Die Grünen stehen in Südwesten der Republik laut einer Forsa-Umfrage bei 33%. Ganz so abwegig ist es nicht, da auch Berlin in unregelmäßigen Abständen mit wanderungswilligen Migrationswellen aus dem Schwabenland geflutet...