Home Gesellschaft

Kategorie: Gesellschaft

Beitrag
Ernst Jünger und die Pflicht zum Überleben

Ernst Jünger und die Pflicht zum Überleben

Ein Hörsaalleiter und Stabsoffizier zitierte einst im Gruppenrahmen Ernst Jünger. Ich glaube wohl, dass  einige damalige Kameraden, die im Fahrtwasser der politischen Korrektheit unterwegs sind und von sich glauben die Rolle des politischen Kommissars gut ausfüllen zu können, das sogleich an höhere Stellen gemeldet haben. Wenngleich der Mann ja eigentlich Träger des Bundesverdienstkreuzes ist, im...

Beitrag
Die Schätze eines Volkes

Die Schätze eines Volkes

Der Raub im Grünen Gewölbe ist keine Anomalie in der Bundesrepublik Deutschland. In Berlin wurde vor einigen Jahren bereits eine kostbare Goldmünze aus einem Museum gestohlen. Die Goldmünze im Wert von mehreren Millionen Euro wurde von den arabischen Clanmitgliedern Ahmed und Wissad Remmo entwendet. Wenig überraschend ist, dass man das Gold selbst nicht mehr auffinden...

Beitrag
Männer im Westen

Männer im Westen

Kürzlich geschah in Berlin etwas, das am besten in der Perspektive eines Beobachters erklärt werden sollte. Ein junger Mann, nennen wir ihn mal Fritz*, befindet sich in der voll besetzten Bahn in Berlin in Begleitung einer jungen, attraktiven Frau. Fritz selbst ist militärisch gut geschult, körperlich in Topform und von der Geisteshaltung alles nur kein...

Beitrag
Eine schwere Entscheidung am Flughafen von Köln

Eine schwere Entscheidung am Flughafen von Köln

Von Daniel von der Ruhr Es ist nicht so, dass mir der Gedanke des Auswanderns nicht schon früher gekommen ist. Aber in den letzten drei Monaten ging alles so schnell, dass ich selbst mitunter kaum glauben könnte, was gerade geschah. Einige Tage vor meiner Abreise hatte ich noch ein langes Gespräch mit dem Chef des...

Beitrag
Jagd auf die Geister und Gespenster

Jagd auf die Geister und Gespenster

Sie treffen sich im Café mit einem Anführer der Oppositionspartei. Übermorgen verlieren Sie deshalb ihren Job. Sie werden gekündigt, müssen ihren Hut nehmen und werden durch den medialen Kakao gezogen. Die eigene staatliche Geheimpolizei trennt sich von ihrem Chef, nachdem dieser von der Regierung abberufen wurde. Offiziell heißt es, dass kein vertrauensvolles Verhältnis mehr bestehe....

Beitrag
Berlin beim Sambesi

Berlin beim Sambesi

Großstadtluft macht krank. Otto Dix malte einst das Bild «Großstadt», wo er kontrastreich abbildete, was auch knapp 100 Jahre später gültig ist. Vergnügungssüchtige Menschen dort, der Bodensatz der Gesellschaft hier. Berlin ist interessant, gibt es hier doch immer etwas zu tun und zu erleben, wenn man nicht das Pech hat Abends an der Warschauer abgestochen...

Beitrag
Risse in der Blase

Risse in der Blase

Es ist immer angenehm zu beobachten, wenn Gutmenschen nicht von den Folgen ihrer Taten und Worte verschont werden. Auch wenn sie häufig nicht verstehen, dass es dort einen Zusammenhang gibt. Sei es nun die Journalistin, die ansonsten zu den Befürwortern der Massenzuwanderung und Multikulturalisierung gehört, oder die Rentnerin, die miterleben darf, dass ihr Viertel und...

Beitrag
Realer Klimawandel: Wie gesellschaftlicher Zusammenhang schmilzt

Realer Klimawandel: Wie gesellschaftlicher Zusammenhang schmilzt

Während sich Freundeskreise über eine 16-Jährige zerstreiten und hunderttausende Kinder und Jugendliche seit Monaten an den Freitagen zur Rettung von »Mutter Erde« aufmarschieren, hat sich für mich eine Frage herauskristallisiert, die das übliche »Rechts vs. Links« teilweise übersteigt: Was wächst da eigentlich heran? Wie wird diese Polarisierung die Gesellschaft, die Gemeinschaft, unser Volk und unseren...

Beitrag
Ein Fest für die Krähen

Ein Fest für die Krähen

Würde man die Todesopfer der verfehlten Einwanderungs- und Sicherheitspolitik der letzten zehn Jahre vor dem Kanzleramt in Berlin ausbreiten, wäre das ein echtes Fest für die Krähen. Vielleicht braucht es solch drastische Bilder, um den völlig verblendeten Bundesbürgern in der Masse klar zu machen, was mit ihrem Land und dieser Bevölkerung eigentlich passiert. Ganz unabhängig...

Beitrag
Die Angst vor der Klimakalypse und ihre politische Funktion

Die Angst vor der Klimakalypse und ihre politische Funktion

Die apokalyptische Hysterie, die mit ökologischen Problemen verbunden wird, ist nicht neu. Man denke etwa an die 70er Jahre, in denen die Ölkrise und die Studie des Club of Rome über die „Limits to Growth“ der Wirtschaftswundereuphorie der jungen Bundesrepublik einen heftigen Dämpfer verpassten. Damals nahmen sich die „Neuen Sozialen Bewegungen“ des Ökothemas an, um...