Home Gesellschaft

Kategorie: Gesellschaft

Beitrag
Ein Blick auf die Debatte um Eskenfilme und Sozialismus

Ein Blick auf die Debatte um Eskenfilme und Sozialismus

Mit der neuen SPD-Spitze hat sich in der politischen Oper einiges getan. So hat man im Orchestergraben die letzten Jahrzehnten mit der SPD laute Töne in der Mitte des Ensembles vernehmen können, welche durchaus zu überzeugen wussten. Jedoch konnte die Dirigentin Merkel seit Amtsübernahme so gut wie immer all den Lohn und Lob einstreichen, die...

Beitrag
Oma die Umweltsau und staatliche Satire über den Steuersklaven

Oma die Umweltsau und staatliche Satire über den Steuersklaven

Kinderchöre, die zur Freude ihrer politisch engagierten Lehrer ein Lied über die Verfehlungen des gemeinen Bürgers singen, kennen ich und die meisten anderen Menschen wohl eher aus sozialistischen Ländern wie Vietnam, China oder der untergegangenen DDR. Da war es Normalität, dass Satire alles durfte, solange sie sich nicht gegen die Obrigkeit richtete. Kritik am Bürger...

Beitrag
Legalität als Waffe oder wie die Demokratie sich selbst unterminiert

Legalität als Waffe oder wie die Demokratie sich selbst unterminiert

Das „Zentrum für politische Schönheit“ machte im Vorfeld der vergangenen Landtagswahl in Sachsen mit einer provokanten, aber doch vielsagenden Aktion auf sich aufmerksam: Mit einem Schützenpanzer vor dem Landtag sollte der AfD „symbolisch der Krieg erklärt werden“. Obwohl dieses Unternehmen nicht genehmigt wurde, drückt es doch in authentischer Art und Weise die Haltung nicht weniger...

Beitrag
Kingdome Come und Böhmens Glanz

Kingdome Come und Böhmens Glanz

Die tschechischen Entwickler von Warhorse Studios haben im letzten Jahr die Medien- und Spielewelt mit ihrem Hit «Kingdcome Come:Deliverance» richtig aufgerüttelt. Gegenübern den Social Justice Warriors, den Sozialkonstrukteuren, politisch korrekten Dauerempörten und Schwarzmalern blieben sie hart und haben den Sturm der Entrüstung überstanden. Manch andere, westlichere Firma, hätte wahrscheinlich klein beigegeben und wäre eingeknickt. Aber...

Beitrag
Jetzt wird’s persönlich… Oder „Die wilden 20er?“

Jetzt wird’s persönlich… Oder „Die wilden 20er?“

von Cundar Mit dem Jahr 2020 verabschiede ich mich nur lebensjahrmäßig endgültig in die 30er, sondern kann auf über 10 Jahre patriotische Tätigkeit zurückblicken. Ein Blick zurück und nach nach vorne. Für Vaterland Patriotismus, also die Vaterlandsliebe, war für mich immer ein Einsatz für „das Gute“. Mir ging es also nie primär um eine Ideologie,...

Beitrag
Ernst Jünger und die Pflicht zum Überleben

Ernst Jünger und die Pflicht zum Überleben

Ein Hörsaalleiter und Stabsoffizier zitierte einst im Gruppenrahmen Ernst Jünger. Ich glaube wohl, dass  einige damalige Kameraden, die im Fahrtwasser der politischen Korrektheit unterwegs sind und von sich glauben die Rolle des politischen Kommissars gut ausfüllen zu können, das sogleich an höhere Stellen gemeldet haben. Wenngleich der Mann ja eigentlich Träger des Bundesverdienstkreuzes ist, im...

Beitrag
Die Schätze eines Volkes

Die Schätze eines Volkes

Der Raub im Grünen Gewölbe ist keine Anomalie in der Bundesrepublik Deutschland. In Berlin wurde vor einigen Jahren bereits eine kostbare Goldmünze aus einem Museum gestohlen. Die Goldmünze im Wert von mehreren Millionen Euro wurde von den arabischen Clanmitgliedern Ahmed und Wissad Remmo entwendet. Wenig überraschend ist, dass man das Gold selbst nicht mehr auffinden...

Beitrag
Männer im Westen

Männer im Westen

Kürzlich geschah in Berlin etwas, das am besten in der Perspektive eines Beobachters erklärt werden sollte. Ein junger Mann, nennen wir ihn mal Fritz*, befindet sich in der voll besetzten Bahn in Berlin in Begleitung einer jungen, attraktiven Frau. Fritz selbst ist militärisch gut geschult, körperlich in Topform und von der Geisteshaltung alles nur kein...

Beitrag
Eine schwere Entscheidung am Flughafen von Köln

Eine schwere Entscheidung am Flughafen von Köln

Von Daniel von der Ruhr Es ist nicht so, dass mir der Gedanke des Auswanderns nicht schon früher gekommen ist. Aber in den letzten drei Monaten ging alles so schnell, dass ich selbst mitunter kaum glauben könnte, was gerade geschah. Einige Tage vor meiner Abreise hatte ich noch ein langes Gespräch mit dem Chef des...

Beitrag
Jagd auf die Geister und Gespenster

Jagd auf die Geister und Gespenster

Sie treffen sich im Café mit einem Anführer der Oppositionspartei. Übermorgen verlieren Sie deshalb ihren Job. Sie werden gekündigt, müssen ihren Hut nehmen und werden durch den medialen Kakao gezogen. Die eigene staatliche Geheimpolizei trennt sich von ihrem Chef, nachdem dieser von der Regierung abberufen wurde. Offiziell heißt es, dass kein vertrauensvolles Verhältnis mehr bestehe....