Home Ignatius

Author: Ignatius

Beitrag
“Monsieur Macron? Er soll zur Hölle fahren! Dieser Teufel!”

“Monsieur Macron? Er soll zur Hölle fahren! Dieser Teufel!”

von Ignatius Ich habe es nicht ausgehalten und bin nach Frankreich gefahren, obwohl ich dort eigentlich nicht wieder hin wollte. Eigentlich hatte ich mit diesem Land abschließen wollen. Aber die Ereignisse der letzten Wochen haben mich überzeugt, dass ich bei diesen historischen Tagen nicht fehlen darf. Also rief ich Clement*(Name geändert), einen guten Freund von...

Beitrag
Im Wissen auf der falschen Seite zu stehen

Im Wissen auf der falschen Seite zu stehen

von Ignatius Frankreich taumelt unaufhaltsam in den langen Niedergang. Seit Tagen explodieren die Proteste der sogenannten Gelben Westen im Großraum Paris, aber auch in anderen Großstädten Frankreichs. Auslöser sind die sozialen Belastungen, die eine französische Familie der mittleren Unterschicht und unteren Mittelschicht nicht mehr bereit ist zu tragen. Die von den französischen und europäischen Eliten...

Beitrag
Merz könnte, wenn er nur wollte – aber er wird nicht

Merz könnte, wenn er nur wollte – aber er wird nicht

Mein Vater, Aachener CDU-Urgestein, ein Relikt der alten Bundesrepublik, wurde erstmalig seit ca. fünf Jahren wieder für seine alte CDU begeistert, nachdem Friedrich Merz seinen Hut wieder in den Ring warf. Diese Begeisterung flaute jedoch schnell ab und mündete in bitterer Enttäuschung. Vom Goldjungen ist nichts geblieben. Er, ja auch er, ist wohl ein Verräter...

Beitrag
Der Bourgeois der Bundesrepublik

Der Bourgeois der Bundesrepublik

von Ignatius Abstrus und seltsam mutet unsere Bundesrepublik dieser Tage an, wenn hippe, junge Männer und Frauen aus der oberen Mittelschicht oder unteren Oberschicht beisammen sitzen und sich in der Mittagspause bei einer westdeutschen Aktienfirma über «diese Wutbürger» unterhalten. Austauschen kann man das ja nicht nennen, weil nicht grundlegend verschiedene Positionen wiedergegeben werden und man...

Beitrag
Funksprüche aus dem Kalifat von Rotterdam

Funksprüche aus dem Kalifat von Rotterdam

von Ignatius: Arztbesuch in Rotterdam Eine üble Erkältung zwingt mich während der Geschäftsreise zum Arzt zu gehen. In Rotterdam weht ein rauer Wind von der Küste her und der Herbst war zwar sonnig, aber des nachts nicht ohne Temperaturen, die einen Mann frieren lassen. Vor allem wenn er abends ein Bier mit Kollegen trinkt und...

Beitrag
“Und du Efrayim? Gehst du nicht nach Israel?”

“Und du Efrayim? Gehst du nicht nach Israel?”

von Ignatius Sinngemäß wiedergegebene Gespräche und Erlebnisse: Am Monatsanfang (September) besuchte ich einen guten Freund von mir in Brüssel und machte dann noch einen Abstecher zu einem Bekannten in Antwerpen, der wie ich ebenfalls Katholik ist und Geburtstag feierte. Den Geburtstag verpasste ich leider. Doch wir machten einen Abstecher in seine Lieblingskneipe nahe dem jüdischen...

Beitrag
Lyon am Abend – oder wenn Afghanistan wieder zu dir zurückkehrt

Lyon am Abend – oder wenn Afghanistan wieder zu dir zurückkehrt

von Ignatius   «Salaam Alaikum» sagt mir der junge Mann. Es sind ein paar persische Schriftzeichen auf der schmutzigen Glasfassade des Kiosk zu sehen. Leuchtende Reklame preist seltsamerweise Bollywood-Filme und andere orientalische, vermutlich iranische Persönlichkeiten an. Abgesehen davon, dass die Zigaretten billig sind und es zumindest eine Reihe Flaschenbier gibt, ähnelt das Geschäft den Straßenläden...

Beitrag
Mein Abschied von Frankreich

Mein Abschied von Frankreich

von Ignatius   In den warmen Tagen des Mai endete meine Reise durch Frankreich, die ich mit zwei Freunden der Gemeinde in Lourdes beendete. Dort am Fuße der französischen Pyrenäen knieten wir erschöpft nieder zum Gebet. Der Ort ist Austragungsplatz der internationalen Soldatenwallfahrt, veranstaltet unter anderen von der katholischen Kirche und den Armeen der europäischen...

Beitrag
Sektempfang am Rhein und eine Allianz der Willigen

Sektempfang am Rhein und eine Allianz der Willigen

  Sektempfang über den Wassern des Rhein. Ein wundervoller Sommerabend inmitten netter Gesellschaft. Das Tagesgeschäft ist abgewickelt und die Damen sind bester Laune. Deutschland erstreckt sich unter unserer Veranda, auf der Lachsbrötchen und Kuchenstücke serviert werden. Cocktailkleidchen und Sakkos wirbeln im Tanz zu angenehmen Klängen des Mini-Orchesters umher. Es ist ein Abend im inneren Zirkel...