Kulturrevolution im Westen

Der globale Westen befindet sich, wenn nicht im Sterben, so doch im Umbruch. Die einst stützenden Institutionen der Staaten, die ihre Autorität auf der Kohärenz der Nationen, ihrer gemeinsamen Kultur, Geschichte und Tradition aufbauten, sind morsch geworden. Politische Funktionseliten haben kein Gemeinwohl mehr als Ziel, sondern vertreten mehrheitlich Partikularinteressen und dienen ihren Parteien und sich selbst. Der Staat ist längst zur Beute erklärt worden, die Umverteilungskämpfe von der Mitte an die Rände, zu den Superreichen und den sehr Armen, sind nur ein Wildwuchs dieser Entwicklung.

Die grob ungebildeten Massen im Westen, in Nordamerika genau wie in Europa, die ihre eigene Geschichte missverstehen oder nicht kennen, bilden die ideologische Speerspitze dieser neuen Ära im globalen Nordwesten, der ähnlich China im letzten Jahrhundert jetzt seine eigene, selbst herangezüchtete Kulturrevolution erlebt. Hier sollte nicht von einem Zufall ausgegangen werden. Die Tendenzen und Anzeichen wohin die Reise geht, sind überdeutlich zu sehen gewesen und alle Warnungen diesbezüglich wurden ignoriert. Kulturmarxistische, die gewachsene Identität der Nationen zerstörende ideologische Konzepte, die von links her in die Mitte der Gesellschaft getragen wurden, haben zuerst in den Universitäten und Schulen und zuletzt auch in den eigentlich als unumstößlich geglaubten Bastionen von Polizei, Justiz und Militär um sich gegriffen.

 

Wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft. Wer die Gegenwart beherrscht, beherrscht die Vergangenheit. – George Orwell

Der Terror gegen Statuen, Denkmäler, alte Geschichte, nationale Symbole, Gelehrte(die keine neo-sozialistische Meinung haben), ist nur eine frühe Wehe im Geburtsprozess einer neuen, politischen Ordnung, die keine sein wird. Zunächst kommt das Chaos, dass die alte Ordnung Europas und Nordamerikas umstürzt. Von links her werden die neuen roten Garden, die nichts anderes sind als wiedergekehrte maoistische Kulturrevolutionäre, versuchen die Geschichte des Westens komplett neu zu schreiben. Schützenhilfe erhalten sie hierbei ironischerweise von vielen Staaten und staatlichen Medien selbst, die wie oben erwähnt bereits Opfer einer von links erfolgten Indoktrinierung geworden sind. Diese beiden Achsen gebündelt, bilden eine Kraft, die wahrscheinlich zunächst nicht aufzuhalten ist, bevor sie selbst an Schwung verliert und zum Halten kommt.

Das wirklich beängstigende am Totalitarismus ist nicht, dass er Massaker begeht, sondern dass er das Konzept der objektiven Wahrheit angreift: Er gibt vor, die Vergangenheit wie die Zukunft zu kontrollieren. – George Orwell

Aus den ideologischen Bruchstücken der neuen Linken, die sich bei der alten Linken bedient und das liberale Grundgerüst westlicher Kulturen missbraucht, kann keine fruchtbare und lebenswerte neue Ordnung entstehen. Ob sie dennoch kommen wird, hängt davon ab, ob die Selbsterneuerungskräfte im Westen noch zu einem letzten Aufbäumen fähig sind. Wenn sich die politischen Gegenpole am konservativen, am erhaltenden und bewahrenden Ende der Achse zusammenraufen und eine gute Verteidigung aufbauen können. Das gilt für die USA wie für Europa. Selbst Osteuropa, das von durch den eisernen Vorhang größtenteils von der kulturzersetzenden neuen Linken der Frankfurter Schule verschont wurde, wird Probleme haben, weil durch die Globalisierung der Welt auch die Konzepte von “White Guilt” und ähnlichem in ihre Gesellschaften hineinsickern werden. Aber wo die westeuropäischen Nationen durch unselektive Einwanderung und fehlende Integration der zu großen Stammesgruppen bereits in ihrer Koheränz geschwächt sind, können die Osteuropäer großteils noch auf einigermaßen intakte Nationen zurückgreifen, die das Fundament einer Verteidigung gegen diesen Wahnsinn bilden könnten.

Der Westen zeigt Anzeichen von Nekrose. Aber ein guter Arzt und ein mutiger Schnitt können den Schaden noch begrenzen.

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Spendier uns eine Kleinigkeit, um den Blog zu unterstützen:

5,00
Persönliche Informationen

Spendensumme: €5,00

Bild: Elekes Andor / CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.