“Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.“

Wenn die SED(Linkspartei) und die anderen Parteien gewonnen hätten und nun Ramelow an der Spitze Thüringens stehen würde, wären die Dinge wohl anders verlaufen. Oder nicht? Hätte es rechte Aufmärsche vor dem Parlament gegeben? Müsste man dann Ramelow und seine Familie unter Polizeischutz stellen, Häuser von linken Vereinen bewachen lassen, weil wütende AfD-Wähler dort die Autos vor der Tür abfackeln? Hätte man befürchten müssen, dass ein blau-brauner Mob die nächstbeste Parteiveranstaltung der Linken stürmt, um diese zu verprügeln oder schlimmeres? All das ist passiert. Nur passierte es, als ein FDP-Kandidat zum Ministerpräsidenten Thüringens erhoben wurde, weil er Stimmen von der AfD bekam. Nur kamen die Täter und Empörten von links und die Opfer waren die, die eigentlich die Wahl gewonnen hatten.

Mittlerweile ist die FDP unter dem Ansturm der linken und merkelschen Entrüstung in die Knie gegangen. Die große Vorsitzende hatte gar gefordert, dass man die Ereignisse “rückgängig” machen sollte. Neuwahlen also, weil das Ergebnis nicht passt. Ähnlich geht es in den Bananenrepubliken und Failed States dieser Erde zu, die sich regelmäßig von Deutschland in Sachen Demokratie belehren lassen müssen. Dabei macht die Bundesrepublik gerade vor, wie man die parlamentarische Demokratie bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Democracy in name only.

Nur knapp 24 Stunden hat die ganze Farce gedauert, ehe die politische Korrektur vorgenommen wurde. Merkel, Grüne, SPD, CDU, Linke, FDP, Fridays for Future und jeder Linksaktivist von Rang und Namen stimmten in den Chor mit ein: Die AfD ist die wiedererstandene NSDAP, Höcke ist Hitler und wer AfD wählt oder auch nur toleriert, muss mindestens ausgegrenzt werden. In Wahrheit fordern und wünschen wohl viele, dass es bei der Ausgrenzung nicht bleibt. Die Rhetorik geht in eine eindeutige Richtung. Gegen die Nachfolger der Ausschwitz-Mörder ist jedes Mittel legitim und Gewalt gegen die AfD fast so etwas wie Notwehr. Und so brannten dann auch die Autos unbeteiligter Verbindungsstudenten, die von den Linken der Antifa und Co. einfach pauschal mit in das Lager der AfD gerechnet werden. FDPler, die eine Veranstaltung abhielten, wurden ebenso Opfer. Auch die WerteUnion und die CDU bekamen zu spüren, dass sie in den Augen der Linksfront auf einer Stufe mit Höcke und Co. stehen, wenn sie auch nur einen Milimeter rechts von Merkel sitzen.

Hier Ex-Staatskanzleichef Benjamin Hoff, der bei der Übergabe der Staatskanzlei an Thomas Kemmerich (FDP) Folgendes sagte:

„Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, es war der Ordnungsbund, der sich von den Nationalsozialisten tolerieren und ins Amt hieven gelassen hat. Daraus entstand der Mustergau Thüringen“…„ Sie müssen damit leben ein Ministerpräsident von Gnaden derjenigen zu sein, die Liberale, Bürgerliche, Linke und Millionen weitere in Buchenwald und anderswo ermordet haben. Ich gehe guten Gewissens.“

Kleiner geht es nicht, oder? Ist das nicht schon Verharmlosung des Nationalsozialismus?

Mit dem Abgang von Kemmerich und den sehr wahrscheinlichen Neuwahlen wird man dann feststellen, dass die AfD womöglich kräftige Zugewinne machen wird, während FDP, CDU und Co. weiter absinken. Eine linke Koalition in Verbindung mit hörigen Elementen der CDU wird dann vermutlich einen Konsens finden, mit dem man ähnlich wie in Görlitz die AfD doch noch abwehren kann. Witzigerweise hört man von ARD, ZDF und Co. nie, dass mit einer wie oben zitierten Rhetorik eigentlich die Gewalt gegen Andersdenkende (in diesem Fall die AfD) legitimiert und vorbereitet wird, obwohl man das ja der AfD immer zum Vorwurf macht. Von Links her ist dann gegen die Mörder bzw. potenziellen Täter eines neuen Holocaust jedes Mittel rechtens und jede Form von Gewalt präventive Notwehr, so die Argumentationslogik der Antifa.  Hier herrschen beste Vorraussetzungen für die Implosion einer Gesellschaft.

Und so wird das Ergebnis einer demokratischen Wahl einfach nichtig gemacht, über Nacht annuliert, damit die Dinge wieder ihren gewohnten Gang gehen können. Die Vorsitzenden des Staatsrats der Bundesrepublik geben Entwarnung. Es wurde zwar  gewählt, es hat sich nur nicht viel geändert.

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Spendier uns eine Kleinigkeit, um den Blog zu unterstützen:

5,00
Persönliche Informationen

Spendensumme: €5,00

Bild: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.