Home 2020 Januar

Monat: Januar 2020

Beitrag
Objektschutz für Jedermann

Objektschutz für Jedermann

Zwar ist die Zahl der Wohnungseinbrüche momentan sehr niedrig und auch der Coronavirus wird uns vermutlich keine Zombieapokalypse bescheren. Aber Trends können sich auch sehr schnell ändern. Der durchschnittliche YG-Leser dürfte eher besser verdienen und genau in dem Altersbereich sein, für den Eigenheime interessant sind. Drum nach längerer Zeit auch mal wieder was von mir. Objektschutz...

Beitrag
Eine unfreie Jugend im Griff der Kulturmarxisten

Eine unfreie Jugend im Griff der Kulturmarxisten

Bildung – ein Begriff, den viele schätzen und Ehrfurcht erzeugen kann. Vor allem Eltern möchten eine gute Bildung für ihre Kinder. Manche möchten nur das Beste und schicken ihre Kinder auf Privatschulen. Denn dort, abseits des staatlichen Bildungssystems, herrschen gute Lernbedingungen und arbeiten ausgezeichnete Lehrer. Das (linke) juste Milieu meldet allzu oft ihre Schützlinge an...

Beitrag
Die Angst vor einer Strategie

Die Angst vor einer Strategie

Man braucht mehr als beide Hände, wenn man die Probleme der momentanen Bundesregierung aufzählen möchte – wovor jedoch zu warnen ist, denn die tiefgehende Beschäftigung mit ebenjenen Problemen könnte den einen oder anderen in schwere Depressionen stürzen und Schwermut auslösen. Besser, man denkt einfach darüber gar nicht mehr nach und tut so, als gäbe es...

Beitrag
Die Dissidenten innerhalb der Ordnung

Die Dissidenten innerhalb der Ordnung

Platons Wächter, derer man nicht mehr bedarf Wächter und Krieger einer Gesellschaft sind heute, grob aus Platons „Politeia“ übertragen, diejenigen, die mit wachsamem Blick dafür Sorge tragen, daß der Staat nicht an inneren Widersprüchen und äußeren Gefahren zerbricht. Ihnen ist diese Pflicht durch Eid und Moral vom Staat selbst auferlegt worden. In der modernen Bundesrepublik...

Beitrag
Ein Blick auf die Debatte um Eskenfilme und Sozialismus

Ein Blick auf die Debatte um Eskenfilme und Sozialismus

Mit der neuen SPD-Spitze hat sich in der politischen Oper einiges getan. So hat man im Orchestergraben die letzten Jahrzehnten mit der SPD laute Töne in der Mitte des Ensembles vernehmen können, welche durchaus zu überzeugen wussten. Jedoch konnte die Dirigentin Merkel seit Amtsübernahme so gut wie immer all den Lohn und Lob einstreichen, die...

Beitrag
Die Macht der Großfamilien im Beutestaat Deutschland

Die Macht der Großfamilien im Beutestaat Deutschland

Der deutsche Rechtsstaat hat, wenn es um die Bestrafung und Bekämpfung der Clans geht, keinerlei Willen noch Wirkmacht. Er hat keinen «Arsch in der Hose», wie man auf der Straße sagen würde. Die Clankriminellen und anderen Banditen, die diesen Staat zum Beuteland erklärt haben, wissen das und bedienen sich umso hemmungsloser an den Früchten der...

Beitrag
Oma die Umweltsau und staatliche Satire über den Steuersklaven

Oma die Umweltsau und staatliche Satire über den Steuersklaven

Kinderchöre, die zur Freude ihrer politisch engagierten Lehrer ein Lied über die Verfehlungen des gemeinen Bürgers singen, kennen ich und die meisten anderen Menschen wohl eher aus sozialistischen Ländern wie Vietnam, China oder der untergegangenen DDR. Da war es Normalität, dass Satire alles durfte, solange sie sich nicht gegen die Obrigkeit richtete. Kritik am Bürger...

Beitrag
Weltpolitik im Golfclub

Weltpolitik im Golfclub

Deutsche Medien, Almans und Sozialdemokraten sind sich sicher, dass Trump jetzt aus Dummheit und seniler Arroganz den Weltkrieg startete, als er den zweitwichtigsten Mann der islamischen Theokratie töten ließ. Wenn man die aktuellen Berichte und Kommentare liest, dann bekommt man von den Deutschen folgendes Bild, wie sie sich die Situation vorstellen: Trump sitzt oberkörperfrei in...

Beitrag
Legalität als Waffe oder wie die Demokratie sich selbst unterminiert

Legalität als Waffe oder wie die Demokratie sich selbst unterminiert

Das „Zentrum für politische Schönheit“ machte im Vorfeld der vergangenen Landtagswahl in Sachsen mit einer provokanten, aber doch vielsagenden Aktion auf sich aufmerksam: Mit einem Schützenpanzer vor dem Landtag sollte der AfD „symbolisch der Krieg erklärt werden“. Obwohl dieses Unternehmen nicht genehmigt wurde, drückt es doch in authentischer Art und Weise die Haltung nicht weniger...