Risse in der Blase

Es ist immer angenehm zu beobachten, wenn Gutmenschen nicht von den Folgen ihrer Taten und Worte verschont werden. Auch wenn sie häufig nicht verstehen, dass es dort einen Zusammenhang gibt.

Sei es nun die Journalistin, die ansonsten zu den Befürwortern der Massenzuwanderung und Multikulturalisierung gehört, oder die Rentnerin, die miterleben darf, dass ihr Viertel und ihre Stadt sprichwörtlich den Bach runtergeht, weil Öl und Wasser sich nun eben nicht gut mischen. Veränderungen in der Lebenswirklichkeit haben die einzige reelle Chance die besonders Verblendeten, die sich jeden Abend die gleiche Lebenslüge vor dem Schlafengehen erzählen, noch zu wecken. Wenn das eigene Haus, das eigene Eigentum und das eigene Kind betroffen ist, verstehen einige zumindest, dass nicht alle Märchen wahr sind.



Mittlerweile scheint man in der BRD auch zu realisieren, dass die Mär vom bösen, weissen Mann, der die AfD wählt, falsch ist. Nach Sachsen hat nun auch Thüringen gezeigt, dass die AfD mehrheitlich von jungen Menschen gewählt wurde. Von 18 bis 50 dominierte die AfD die Altersgruppen und zeigte, dass sie zukunftsfähig sein wird. Ein Trend, der sich sicherlich anderswo in der Republik wiederholen wird. Es sind die rotweingesichtigen Alten, die den Altparteien wie CDU, SPD und SED(Linke) noch zu Treue halten, weil sie zu dem Klientel gehören, dass weder Veränderung versteht noch ihnen begegnen kann. Die Besitzwahrenden und Zustandsbehüter erhalten das System der Macht in der Republik, sorgen noch hier und dort dafur, dass die Union und SPD mit ihrem guten Ruf bei den Alten nicht völlig abstürzen.

Die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland wird sich zwischen Grünen und AfD abspielen. Zwischen zwei radikalen Positionen, zwei Lebensentwürfen und Zukunftsvisionen. Die Traumblase der alten Republik kriegt Risse und wird ebenso bersten, wie die Heile-Welt-Fantasien derjenigen, die glauben auf ewig ihren Rotwein auf der Veranda genießen zu können, während rechts, links und unter ihnen die Heide brennt.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Spendier uns eine Kleinigkeit, um den Blog zu unterstützen:

5,00
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: €5,00

Bild: Pixabay

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.