Die “richtige Haltung” haben – Wahlbeobachter braucht das Land

In Brandenburg kam es, wie zuvor auch in Hessen, zur Wahlfälschung bei der Auszählung zu Ungunsten der Alternative für Deutschland. Ein sich selbst als “links” bezeichnender Wahlhelfer hat gegenüber dem Taggespiegel erklärt, dass er «mindestens 50» Stimmen bei einer Kommunalwahl den Grünen, statt der AfD angerechnet hat. Wahrscheinlich, ja nahezu sicher ist, dass es etliche Fälle gibt, bei denen Wahlbetrug niemals aufgedeckt wird.  Die Bürgerinitiative EinProzent hat daher richtigerweise alle Bürger, denen ihre Demokratie noch am Herzen liegt, dazu aufgerufen sich als Wahlbeobachter zur Verfügung zu stellen.



Gerade bei Briefwahlen in Pflege- und Altersheimen ist es nicht ungewöhnlich, dass Pfleger den Wahlzettel für die zu pflegenden Menschen ausfüllen und Wahlfälschung betreiben. Fälle dieser Art gibt es zur Genüge. Wenn man ansonsten in Deutschland über wiederaufstandene Putin-Wähler lacht, die sich aus ihren Gräbern erheben, um für den Präsidenten zu stimmen, dann müsste einem das Lachen hier im Halse stecken bleiben. Wahlbetrug nimmt zu, wenngleich dieser wahrscheinlich noch keine epidemischen Ausmaße angenommen hat.

Bei den ideologisch völlig enthemmenten Menschen mit «richtiger Haltung», also den Linken und Linksgrünen, die als Nietzsches letzte Menschen auf #unteilbar Demonstrationen herum schlurfen, in Berliner Nachtclubs raven und Grüne wählen für eine Art erweiterte Verzweiflungstat im Sinne von Anne Frank halten, wird Wahlbetrug zu Ungunsten der AfD wahrscheinlich in weiten Teilen für ein legitimes Mittel gehalten, um die eigene Seite zu unterstützen. Wer ansonsten sowieso das Verbot der parlamentarischen Opposition fordert und die Antifa und Co. als erweiterten, terroristischen Arm der Linksparteien hofiert, wird keine Skrupel haben hier und da ein paar blaue Stimmen unter den Tisch fallen zu lassen.

Jedermann sei also, wenn nicht durch andere Gründe ernsthaft verhindert, dazu aufgerufen sich neben die Tische bei der Auszählung zu stellen. Schaden wird es nicht.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Spendier uns eine Kleinigkeit, um den Blog zu unterstützen:

5,00
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: €5,00

Bild: Einprozent

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.