Kardinal Robert Sarah: “Europa hat seine Wurzeln vergessen. Und ein Baum ohne Wurzeln wird sterben”

Kardinal Robert Sarah, ein hoher Vertreter der katholischen Kirche und möglicher Kandidat für den päpstlichen Stuhl in Rom, hat sich in einem  Interview (2016) mit einer französischen Journalistin von Boulevard Voltaire erneut kritisch gegenüber der Migrationspolitik Europas geäußert. Robert Sarah hat sich in der Vergangenheit schon öfter mit ähnlichen, sehr mahnenden Worten an die Europäer gewandt. Der afrikanische Geistliche sieht den alten Kontinent durch Islam, Masseneinwanderung und Verfall der kulturellen Identität in Gefahr. Seine Warnungen bekräftigte er gegenüber der freien Nachrichtenplattform Boulevard Voltaire vor kurzer Zeit:

Zu Deutsch:

«Meine größte Sorge ist Europa. Es will nicht mehr …oder hat das Gespür für seine Ursprünge verloren. Es hat seine Wurzeln verloren. Aber ein Baum ohne Wurzeln wird sterben. Und ich befürchte, dass der Westen sterben wird. Es gibt dafür hinreichend Anzeichen. Die fehlende Fruchtbarkeit; ihr werdet erobert, immernoch – durch andere Kulturen und Völker, die euch zunehmend durch ihre Anzahl dominieren werden und eure Kultur, Überzeugungen und Moral ändern werden.» Robert Sarah



 

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Spendier uns eine Kleinigkeit, um den Blog zu unterstützen:

5,00
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: €5,00

Bild: François-Régis Salefran / CC BY-SA 4.0

Kommentare deaktiviert.