Home 2019 Januar

Monat: Januar 2019

Beitrag
Am Ende werden wir wahrscheinlich Recht behalten

Am Ende werden wir wahrscheinlich Recht behalten

Zur Abwechslung ein paar abendliche Gedankenstränge, die ich hier sinnvoll für die Leserschaft zusammenführen will.   Deutschland im freien Fall  Unsere Heimat hat einen großen Sprung gemacht und befindet sich gerade in höchster Hölle und im freien Fall. Stellen Sie sich das in Zeitlupe vor, als könnten Sie Deutschland langsam auf die Erde niedergehen sehen....

Beitrag
Im Furor der Stalinisten – Aufstand der Kronstädter Matrosen

Im Furor der Stalinisten – Aufstand der Kronstädter Matrosen

In diesen Tagen wird verstärkt Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gedacht, die 1919 auf Geheiß der damaligen SPD-Regierung getötet wurden. Die Taz und etliche andere Zeitungen berichten wohlwollend über Frau Luxemburg und ihre angebliche Vision eines «demokratischen Sozialismus». Gemeinhin sind Luxemburg und Liebknecht die letzten Figuren des Sozialismus, die noch nicht unter einem Knochenhaufen begraben...

Beitrag
Wer verteidigt eigentlich wirklich noch die Republik?

Wer verteidigt eigentlich wirklich noch die Republik?

Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang, seines Zeichens durch den unfreiwilligen Abgang von Hans Georg Maaßen in Amt und Würden gekommen (dorthin befördert), hat die AfD nun zum «Prüffall» und ihre Jugendorganisation sowie den losen Zusammenschluss des «Flügels» zum Verdachtsfall erklärt. Wobei hier gleich zwei Dinge höchst seltsam erscheinen. Zunächst ist da die öffentliche Bekanntmachungen einer Prüfung...

Beitrag
Wie die Berliner Polizei ihre Glaubwürdigkeit verspielt

Wie die Berliner Polizei ihre Glaubwürdigkeit verspielt

Gastbeitrag von «Ruben» In der größten Boulevardzeitung Berlins erschien kürzlich ein Artikel, der es in sich hat und den man normalerweise in der Mainstreampresse nicht vorgesetzt bekommt. Was in regierungskritischen Kreisen schon länger kolportiert wird, daß die Berliner Polizei eine politisch geführte Behörde ist und ihre Objektivität nicht immer den erforderlichen Ansprüchen genügt, wagt nun...

Beitrag
Widersprüche in der Vielfaltsideologie

Widersprüche in der Vielfaltsideologie

Kürzlich kam ich an einem Plakat vorbei, das mich kurze innehalten ließ. «Erfolg durch Vielfalt und Zusammenhalt» stand dort in bunten Buchstaben. Aber wenn eine Sache gemeinhin bekannt und wahr ist, besteht doch kein Grund dies noch zu betonen. Die Qualität eines Produktes spricht dann für sich und benötigt keine Werbung. Wenn unendliche Vielfalt gut...

Beitrag
Ein Christenmensch in Westeuropa

Ein Christenmensch in Westeuropa

  von Ignatius Während meiner langen Wanderschaft über den Jakobsweg, kurz bevor ich Lourdes erreichte, machte ich einen Abstecher zum Geburtsort meines Vaters, dem Heimatdorf meiner Großeltern in der Occitanie. Das Dorf an sich existiert so nicht mehr. Es hat sich in Richtung der Ballungszentren bewegt und nur wenige Häuser wurden 2017 noch von alten...

Beitrag
Zum Abschuss freigegeben

Zum Abschuss freigegeben

Ein grüner Bundestagsabgeordneter wird niedergeschlagen und landet mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.  Wochenlang gibt es Sondersendungen in ARD, ZDF und allen anderen Medien. Im Radio laufen Beleidsbekundungen und die wiederholten Forderungen nach einem verstärkten «Kampf gegen Rechts». Als bekannt wird, dass einer aus der Tätergruppe mal irgendwo, zu einem nicht genauer spezifizierten Datum möglicherweise und...

Beitrag
Die Armee der Schneeflöckchen

Die Armee der Schneeflöckchen

Der Zeitgeist entbehrt jeder Anmut und es mangelt ihm am Heroischen. Die Aufweichung der vormals vom militärischen Ethos und vom Stolz des Kämpferischen beseelten Institutionen des Militärs, ist weit fortgeschritten in Westeuropa. Eine Werbekampagne in Großbritannien präsentierte kürzlich Plakate zur Anwerbung von neuen Soldaten für das Vereinigte Königreich und ihre Majestät, sofern ihre Hoheit hier...

Beitrag
Der Zustand unserer Städte

Der Zustand unserer Städte

Das Bild hier stammt vom ehemaligen Zellengefängnis Moabit. Heute steht dort ein Geschichtspark, der an die vielen Inhaftierten des Nationalsozialismus erinnert, die hier teilweise auch getötet wurden. Darunter neben Künstlern und Autoren auch Widerstandskämpfer der Wehrmacht. Auch der Hauptmann von Köpenick verbrachte hier einige Zeit während des Kaiserreiches. Nun laufe ich fast jeden Tag dort...

Beitrag
Die träge Gesellschaft – Warum der “Vor-Merz“ keinen echten Frühling gebracht hätte und was meine eigene Familie damit zu tun hat (Teil 2)

Die träge Gesellschaft – Warum der “Vor-Merz“ keinen echten Frühling gebracht hätte und was meine eigene Familie damit zu tun hat (Teil 2)

Gastbeitrag von “Gedankensplitter” Teil I findet sich hier : https://younggerman.com/2018/12/27/die-traege-gesellschaft-gastbeitrag/   Das Umfeld meiner «Familie vom Dorf»: katholisch und apolitisch. In dieses Umfeld wurde mein Vater als erstes von mehreren Kindern geboren. Nach der Volksschule machte er als erstes Mitglied der Familie das Abitur. Es folgten Wehrdienst, die Verpflichtung als Zeitsoldat und schließlich sogar der...

  • 1
  • 2