Home Gesellschaft Stormy Daniels ist eine Kämpferin für alle unterdrückten Frauen, wussten Sie das nicht?

Stormy Daniels ist eine Kämpferin für alle unterdrückten Frauen, wussten Sie das nicht?

Stormy Daniels ist eine Kämpferin für alle unterdrückten Frauen, wussten Sie das nicht?

 

Stormy Daniels, die füllige Pornodarstellerin aus den USA, die etwas ins Alter gekommen ist, wird von Jill Filipovic in der New York Times zur Vorkämpferin für alle unterdrückten Frauen Amerikas erklärt. Sie, die Heldin der weiblichen Emanzipation, hat es mit dem größten Monstrum des männlichen Chauvinismus aufgenommen, das man sich vorstellen kann – Trump! Weil sie behauptet mit ihm vor Jahren Verkehr gehabt zu haben und mit ihrer Geschichte eine Menge Geld macht, ist sie die Verteidigerin der Weiblichkeit gegen den Frauenhass. Sie ist die größte Freundin weiblicher Freiheit und der Frauenwürde, eine wahre Feministin.

Würde Morgen Stalin aus seinem Grab entsteigen und Trump als den bösen Satan des Westens verurteilen, würden die Redakteure der NYT und die Neo-Feministinnen dem Herrn Josef die Stiefel lecken und sich in ähnlicher devoter Pose anbieten, wie Stormy das in über 200 Videos getan hat. Kämpften Frauenrechtlerinnen noch vor 100 Jahren für die Würde und die Ehre der Frauen im Westen, feiern sie heute eine nach Geld gierende Pornobraut, die starke Frauen wie Johanna von Orleans oder Maria quasi auf die Ersatzbank schickt. Platz frei für Stormy und ihre Hardcore-Szenen, die sie trotz des sozialen Stigmas anbot und damit der sexistischen Männerwelt den Mittelfinger zeigte. Jil Fillpovics Artikel liest sich genau so, wie man es sich von einer Frau erwarten würde, die ein Buch über den feministischen Weg zum Glück geschrieben hat. Bar jeder Wahrheit. Früher bekämpften Feministinnen noch die Porno-Szene als frauenfeindlich. Heute feiern sie eine Pornodarstellerin, weil sie gegen Trump agitiert.

Frau Fillpovics wünsche ich beinahe eine kurze Begegnung mit den Häschern des IS oder den Rape-Gangs von Rotherham, damit sie nur einmal in ihrem Leben nicht wegen den anerkennenden Blicken der Männer Amerikas in feministische Raserei verfällt, sondern erlebt, was wirklicher Frauenhass ist. Man kann sich diesen Mist einfach nicht ausdenken und muss davon ausgehen, dass Linkssein nach Schema der amerikanisch-westlichen Linken eine Art geistige Behinderung ist.

 

Foto: Glenn Francis, www.PacificProDigital.com


 

Hat dir der Beitrag gefallen? Wir auf YOUNG GERMAN stecken viel Arbeit und Herzblut in unsere Artikel und wollen uns dauerhaft als alternatives Medium etablieren. Du kannst dich bei uns bedanken, indem du uns auf Steemit, Telegram, Facebook, Twitter, Gab.ai oder Minds.com folgst , uns einen Kaffee spendierst oder ein monatlicher Unterstützer auf Patreon wirst. Mit deiner Hilfe wollen wir wachsen und ein unabhängiges alternatives Medium zu den Massenmedien anbieten!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.