Home 2018 Juli

Monat: Juli 2018

Beitrag
Tragikkomödie Bundeswehr

Tragikkomödie Bundeswehr

Gastbeitrag von “Sloggi” Die deutsche Politik erinnert mich immer öfter eine Tragikkomödie, wobei ich mir meist unsicher bin, ob ich lachen oder weinen soll. Neuestes Beispiel für selbstverursachte Probleme, die mittels «kluger» Einfälle behoben werden sollen, dadurch jedoch nur potenziert werden ist: Die Bundeswehr. So hat man vor Aussetzung der Wehrpflicht die Hälfte aller Zeit-...

Beitrag
Prämien für Lehrer, wenn sie in Brennpunktschulen in den Einsatz gehen

Prämien für Lehrer, wenn sie in Brennpunktschulen in den Einsatz gehen

Taktischer Holster am Oberschenkel für Stifte? Check. Kevlar-Helm? Check. SK4 Weste? Check. Mathebuch und Deutschklausur? Check. Herr Pauker meldet sich bereit für den Einsatz in der Brennpunktschule! Was wie ein Witz klingt, könnte im übertragenen Sinne in Berlin bald zur Realität werden. Unser heiß geliebter Berliner SPDler Raed Saleh, stellte in der WELT kürzlich seine...

Beitrag
Brasiliens “Rechtspopulisten” sind auf den Vormarsch und könnten den ganzen Kontinent kippen

Brasiliens “Rechtspopulisten” sind auf den Vormarsch und könnten den ganzen Kontinent kippen

    Jair Bolsonaro ist ein harter Hund, um es ganz milde zu formulieren. Er ähnelt vielleicht Augusto Pinochet in seiner Vita und Trump in seinem Benehmen. Eine Mischung aus Autokrat und Populist, ein ehemaliger Offizier der brasilianischen Streitkräfte und langjähriger Politiker, der mittlerweile eine unglaubliche Anhängerschaft im größten südamerikanischen Land hinter sich vereinen konnte....

Beitrag
Moderne Architektur? Totalitäre Architektur!

Moderne Architektur? Totalitäre Architektur!

»Klarheit« und »Sauberkeit« sind wohl die gewünschten Assoziationen mit »moderner« Architektur. Trotzdem fühlen sich ihre Ergebnisse an wie neonröhrenbehangene, sterile Krankenhausgänge mit Plastikböden und löchrig abgehängter Decke. Wer so baut und solche Planung umsetzt, vermittelt damit immer eine Idee. Denn Architektur ist  nicht nur künstlerischer Ausdruck, sondern auch die verbaute Wertschätzung gegen das Gemeinwesen und...

Beitrag
Die Neokonservativen befinden sich im Niedergang

Die Neokonservativen befinden sich im Niedergang

Wenn Trump morgen den Krebs heilen würde, dann würden Demokraten und Never Trumpers (Republikaner, die Trump feindlich gegenüberstehen) sagen, dass Krebs gut und gesund ist. Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn man sich das fast schon bestialische Geschrei der John McCain-Fraktion ansieht, die im Verbund mit dem Never Trumper Glenn Beck im Vorfeld von Trumps...

Beitrag
Wir waren arm, aber doch deutsch

Wir waren arm, aber doch deutsch

  Gastbeitrag von «Jürgen»   Ganz anders als die jungen Autoren hier, bin ich ein Jahrgang 1965 und habe Zeit meines Lebens im Osten des geteilten Deutschlands verbracht. Nach der Wende fuhren wir mit unserem kleinen Trabant erst nach Köln und dann nach Frankreich und Italien. Fast ein halbes Jahr lang feierten wir die Freiheit...

Beitrag
Berlin 24/7 im Juli Teil II – “Die Europäer sind wie ein untrainierter Muskel”

Berlin 24/7 im Juli Teil II – “Die Europäer sind wie ein untrainierter Muskel”

Ein kleines Tagebuch für Berlin, wo ich erzählerisch und rückblickend zusammenfasse, was mir so im Alltag hier passiert, wenn es  subjektive Relevanz für das Politische und Gesellschaftliche hat. Da diese leicht autobiographischen Texte von den Klickzahlen immer recht gut angekommen sind, habe ich mich entschlossen das zur Regelmäßigkeit zu machen und extra dafür Notizen zu...

Beitrag
Warten auf den Tag X

Warten auf den Tag X

  Vor einer Weile unterhielt ich mich wieder mit einem alten Bekannten und Leser des Blogs. Er ist Gendarm im Raum Marseille, gebürtiger Franzose mit deutschen und französischen Sprachkenntnissen und Eltern aus beiden Ländern. Er berichtete mir wieder von dem «Üblichen». Von den Raubüberfällen auf offener Straße, den Drogendealern, die bereits bei einer Personenkontrolle angriffslustig...

Beitrag
Wer hat das größte Herz für dunkle Menschen?

Wer hat das größte Herz für dunkle Menschen?

Die Kölner Bürgermeisterin Henriette Reker hat einfach noch nicht genug. Einmal Kölner Silvesternacht 2015 reichte nicht und die Stadt, die im Jahr 2016 ca. 38% Bevölkerung mit Migrationshintergrund hat (offizielle Statistik der Stadt Köln), hat noch Platz, so Reker.   In einem Brief an die Bundeskanzlerin schildern die Regierenden der Städte Bonn, Köln und Düsseldorf,...

Beitrag
“Seid nicht wie Europa” – Südkoreaner zu Zehntausenden auf den Straßen gegen illegale Migranten aus dem Yemen

“Seid nicht wie Europa” – Südkoreaner zu Zehntausenden auf den Straßen gegen illegale Migranten aus dem Yemen

In Südkorea ereignen sich derzeit sehr interessante Dinge. Seitdem die Regierung in Seoul eine umstrittene «Pro-Migration» Policy umsetzt, was es Tausenden Migranten aus dem Yemen ermöglicht hat als Touristen einzureisen und sofort Asyl zu beantragen, haben ca. 500.000 Menschen eine Petition unterschrieben, die verlangt, dass «Koreaner zuerst» kommen müssen und die Asylanträge der Migranten sofort...

  • 1
  • 2
  • 4