Home Gesellschaft Die Enklave “Orania” in Südafrika – im Arcadi Magazin

Die Enklave “Orania” in Südafrika – im Arcadi Magazin

Die Enklave “Orania” in Südafrika – im Arcadi Magazin

Südafrika strahlt etwas Biblisches aus. Mit seinen kargen Landschaften, aufgelockert durch seltsame Flora und anmutige Fauna, inmitten roter und sandbrauner Gebirge.  Das neue Arcadi Magazin nahm sich die Zeit und gibt in der aktuellen Ausgabe einen Einblick in das Leben in Südafrika. Vor allem das der Buren, der weißen Minderheit, die dort bereits seit ca. 400 Jahren siedelt und sich in Orania nach dem Ende der Apartheit eine Enklave aufgebaut hat, die sich in einem Punkt von den Enklaven der Schwarzen unterscheidet. In ihr Leben mehrheitlich weiße Buren, wenige Tausend, die an ihrer Heimat festhalten.

Auf vier Seiten wird kurzen, aber eindringlichen Einblicken ein Licht auf das Leben der wenigen Buren geworfen, die noch im Lande verblieben sind. Rassenunruhen und der sogenannte Konflikt um das Land, also das Ackerland, das noch nicht von den Bantus und den anderen schwarzen Ethnien genommen wurde. Südafrika versinkt im Chaos, wie ich aus eigener Erfahrung mittlerweile auch schon weiß. Der Bericht im Magazin ist ein Highlight der Ausgabe und das Schicksal der Buren geht mir nahe. Schon aus dem Grund, weil ich diesem Jahr tatsächlich eine Art «Fluchthelfer» für einen südafrikanischen Bekannten und seine Freundin geworden bin, die in Südafrika nicht bleiben konnten und eine Rückkehr in die europäischer Urheimat anstreben.

Auf etlichen weiteren Seiten befasst sich die neue Ausgabe unter anderem mit Bautzen, der deutschen und slawischen Geschichte der Stadt, ihren Traditionen und den Perspektiven, die sich für die regionale Kleinstmetropole heute ergeben. Den Blick nach Osten gerichtet, geht es weiter mit dem PC-Spiel Kingdom Come: Deliverance, welches wir hier ebenfalls besprochen haben und das sich als kleines Meisterwerk aus mittelosteuropäischem Hause entpuppt hat und im Vorfeld schon etliche SJW ärgern konnte, weil es sich nicht an der zeitgeistigen Verfälschung der Geschichte beteiligen wollte. Wir finden – es ist die bisher beste Ausgabe des Magazins.

Wenn euch diese kurze Übersicht neugierig gemacht hat, dann folgt diesem Link und bestellt euch die Ausgabe ins Haus:

https://arcadimagazin.de/arcadi-nummer-drei-die-heftvorstellung/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.