Home Gesellschaft 7 alltägliche Gegenstände, die Du effektiv als Waffe nutzen kannst

7 alltägliche Gegenstände, die Du effektiv als Waffe nutzen kannst

Es ist zwar schön, in einer friedlichen Gesellschaft zu leben – und dennoch müssen wir vorbereitet sein, wenn Gewalt in unser Leben bricht. Um Angriffe abzuwehren ist es nötig, kraftvoll und schnell zu reagieren. Es ist zwar nett, zu wissen wie man seine Hände einsetzt – einen Kraftmultiplikator zur Hand zu haben ist aber dennoch immer empfehlenswert.  Eine Waffe oder ähnliches als Teil der täglichen Ausrüstung bei sich zu tragen ist zwar nie schlecht – machmal ist diese jedoch gerade nicht zur Hand.

Zum Glück sind wir dauerhaft von potentiellen Waffen umgeben, die schnell genutzt werden können um Aggressoren abzuwehren. Sie zu finden und korrekt anzuwenden erfordert die Benutzung unserer stärksten Waffe: dem Verstand. Um alltägliche Gegenstände zu Waffen zu machen müssen wir ihren aristotelischen »Teleos«, den Zweck für den sie geschaffen wurden, verletzen. Wenn es um unser Leben geht glaube ich aber nicht, dass Aristoteles damit ein Problem hätte.

» Sei höflich, sei professionell, aber habe einen Plan wie du jeden töten kannst, dem du begegnest. «
Gen. James “Mad Dog” Mattis, US-Verteidigungsminister

Hier sind 7 alltägliche Gegenstände die deine Angriffe bei der Selbstverteidigung  schmerzvoller, schlagkräftriger und effektiver machen.

Die Tasse heißer Kaffee

Es gibt kaum etwas ähnlich angenehmes wie sich am Morgen eine Tasse heißen Kaffee zu machen. Und falls du jemals angegriffen wirst, während Du Dir eine Tasse einschenkst, kannst du damit auch dem Angreifer ordentlich einschenken.

Hau ihm doch einfach die Tasse in die Fresse. Nicht nur wird ihn der Schlag mit der Tasse verwirren, gleichzeitig werden sich die Porzellansplitter Schrapnellen gleich in sein Gesicht bohren. Und als ob das noch nicht genug wäre, ergibt ein heißer Kaffee auch unangenehme Verbrühungen – er wird sich wünschen an diesem Tag lieber im Bett geblieben zu sein.  Funktioniert auch mit Tee, oder wenn der Kaffee bereits getrunken ist. Pro Tipp: viel Zucker macht die Sache deutlich unangenehmer.

Der Feuerlöscher

Wenn zur Hand, rettet er dir nicht nur das Leben wenn es brennt, sondern auch bei ungewolltem Besuch. Sprüh Ihm den Inhalt ins Gesicht um Verwirrung zu stiften. Während er noch versucht klar zu kommen kannst du ihn mit dem Behälter ganz ordentlich die Fresse vermöbeln. Oder du benutzt deine 9mm um das Ding in die Luft zu jagen – Bruce Willis Style. Darauf aber von mir keine Garantie ob das immer so klappt.

Der Füllfederhalter

In den richtigen Händen ist die Feder mächtiger als das Schwert – sagt man. Einen Kugelschreiber im Auge zu haben stelle ich mir durchaus mächtig vor. Wer vor hat, neben Augen auch Glas zu zertrümmern, dem sei ein Tactical Pen ans Herz gelegt. Der mit Stahl verstärkte Stift sieht aus wie ein normaler Füller, wirkt aber bei richtiger Anwendung wie eine potenziell tödliche Waffe. Hoffen wir, dass du niemals in die Situation kommst, um einen solchen zu brauchen.

Karabiner

Karabiner sind ein wichtiges Werkzeug für Bergsteiger – aber auch an einem Rucksack oder Schlüsselbund habe ich sie bereits gesehen. Sie können aber auch als improvisierter Schlagring genutzt werden – stell nur sicher, dass der Karabiner groß genug ist und einen abriegelbaren Verschluss hat. Du möchtest schließlich Deinem Gegenüber mehr Schaden zufügen als dir selbst. Obwohl Aluminium Karabiner in der Lage sein sollten, einen Schlag wegzustecken, würde ich zu rostfreiem Stahl raten.

Armbanduhr

Deine Armbanduhr kannst Du eigentlich genauso einsetzen wie den Karabiner. Rein in die Faust, Ziffernblatt zum Gegner. James Bond nutzt diese Technik in Flemmings Roman »Im Dienste Ihrer Majestät« um einen umzuhauen. Bedenke nur dass der Aufschlag Deine Uhr wahrscheinlich zerstört. Bond kann das unter sonstige Ausgaben abschreiben – Du wahrscheinlich nicht. Trotzdem ist eine kaputte Uhr wohl ein kleiner Preis für deine Haut.

Alu-Trinkflasche

Die Trinkflasche hilft dir, dich vor Dehydrierung zu schützen und vermeidet dabei nebenbei all die Xenoestrogene aus Platikflaschen, die deinen Testosteronhaushalt aus der Bahn werfen können. Und ganz nebenbei macht sie sich gut um deinem Angreifer stumpfe Traumata zuzufügen. Am besten hast du noch etwas Flüssigkeit in der Flasche um der improvisierten Keule mehr Gewicht zu geben.

Wenn Du einen Gürtel trägst und die Flasche einen Ring oben hat: zieh den Gürtel durch und du kannst das Ding schleudern. Oder du benutzt einfach direkt den Gürtel.

Smartphone

Da die meisten modernen Geräte entwicklet wurden um auch mal einen Schlag auszuhalten, sollten sie auch in der Lage sein einen auszuteilen. Pack das Ding in die Hand wie eine Neandertaler seinen Faustkeil und teil mit den Kanten aus. Nokias eignen sich besonders gut, habe ich gehört. (YG hat es erprobt)

Wir sehen: die meisten Objekte um uns herum wurden zwar nicht zur Verteidigung geschaffen, können aber einfach dazu genutzt werden. Also sei bereit die Dinge in deinem Umfeld zu nutzen, sobald du sie brauchst um den Kampf zu gewinnen.


Hat dir der Beitrag gefallen? Wir auf YOUNG GERMAN stecken viel Arbeit und Herzblut in unsere Artikel und wollen uns dauerhaft als alternatives Medium etablieren. Du kannst dich bei uns bedanken, indem du auf Facebook, Twitter oder Minds.com dein “Like” hinterlässt, uns einen Kaffee spendierst oder ein monatlicher Unterstützer auf Patreon wirst. Mit deiner Hilfe wollen wir wachsen und ein unabhängiges alternatives Medium zu den Massenmedien anbieten!


 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.