Home Uncategorized Und Böhmen brannte – Historie zu “Kingdom Come: Deliverance”

Und Böhmen brannte – Historie zu “Kingdom Come: Deliverance”

Böhmen im Jahr 1403:

Das heilige römische Reich deutscher Nation, dem das Königreich Böhmen angehört, ist wie fast immer in Aufruhr. Irgendwo ist immer Aufruhr im Reich, welches halb Europa bedeckt und beständigen politischen und sozialen Umwälzungen unterworfen ist. Das gebirgige Böhmen ist seit Jahrhunderten eines der wichtigen Kernlande in Mitteleuropa, ein Herzstück des christlichen Abendlandes und historisch durch viele europäische Völker, darunter Germanen, Slawen und Kelten, geprägt. Eingepfercht zwischen Riesengebirge, Böhmerwald und Erzgebirge, entwickelte Böhmen eine bedeutende Agrikultur und wurde zu einer der am meisten kultivierten Regionen des Reiches. Diese Kulturgeschichte prägt das Land bis heute, welches mit Nahrungsmitteln und Produkten aus jahrhundertelanger Tradition aufwarten kann. Die Sonderstellung Böhmens zeigt sich auch in der Bezeichnung Böhmens als Königreich, statt als Herzogtum. Eine unendlich komplizierte Geschichte, die mit den vielen Sonderfällen des Reiches zu tun hat und heute nicht hier behandelt werden soll.

Quelle: Warhorse

Ab 1400

Für das Reich brachte Böhmen nicht nur Getreide und Hopfen an den Tisch, sondern vor allem Edelmetalle und Holz. Böhmen war und ist, ein ergiebiges Land, welches schon im Mittelalter relativ dicht besiedelt war und zweifellos zu den wichtigsten Stammgebieten des Reiches gehörte. Dass das Land daher stets umkämpft war und in viele turbulente Perioden eintauchte, verwundert daher nicht.

Karl IV. , seit 1346 König von Böhmen und wenige Jahre später Kaiser des Reiches, entstammte aus dem Geschlecht der Luxemburger, welche die slawischen Přemysliden einige Jahre zuvor in Böhmen ablösten. Seine Regentschaft prägte die europäische Geschichte und vor allem die von Böhmen maßgeblich. Als deutscher Kaiser regierte er von Böhmen und Prag aus das heilige römische Reich deutscher Nation. Er erwies sich als kluger Regent, förderte Wissenschaft und Philosophie, baute die Prager Stadt aus und sorgt dafür, dass sich auch Schulklassen und Touristen heute aus aller Welt an den genialen Bauten seiner Herrschaftszeit erfreuen können. Prag, die goldene Stadt, wurde das neue Herz des Reiches. Seine Herrschaft war eine gute, wenngleich sie von Pest und politischen Unruhen nicht verschont blieb.

google_ad_slot = “5748010557”;

Mit dem Tod des Kaisers am 29. November 1378 beginnt jedoch eine Periode des inneren Tumults in Böhmen. Seine Söhne Wenzel und Sigismund spielen nun direkt in die Geschichte von «Kingdom Come:Deliverance» hinein.

Wenzel, auch bekannt als Wenzel IV, wurde König in Böhmen, während Sigismund eine ungarische Prinzessin zur Braut nahm und König von Ungarn wurde. Die beiden Brüder trennten sich also zunächst, ehe Sigismund von seinem älteren Bruder Wenzel zurück nach Böhmen gerufen wurde, um ihn dort zu unterstützen. Denn Wenzel erwies sich als schlechter Regent, dessen Machtbasis zusehends zerbröckelte. Seine deutsche Königswürde war ihm mittlerweile abgenommen worden. Kaiser konnte er also nicht mehr werden, als die Vertreter des Reiches in Form der vier Kurfürsten und der Erzbischöfe von Mainz, Trier und Köln ihn im Jahr 1400 als  eynen unnüczen, versümelichen, unachtbaren entgleder und unwerdigen hanthaber des heiligen Romischen richs ( faulen, trägen und unachtsamen Entgliederer und unwürdigen Inhaber des Heiligen Römischen Reiches) bezeichneten.

Um wieder Rex in Germania zu werden, rief er also seinen Bruder aus Ungarn herbei, der sich mit seinen Truppen in Böhmen niederließ und Wenzel stützen sollte. Dieser jedoch nistete sich 1403 im gemachten Bett von Böhmen ein, besetzte die Burgen und sonnte sich in den Gütern der böhmischen Nation, ohne einen Finger für seinen in Bedrängnis geratenen Bruder zu heben. Der gedemütigte Wenzel reagierte empfindlich, ließ Sigismund in Prag attackieren und es kam natürlich zum Bruderkrieg im Land Böhmen, in welchem sich darauf folgend Königstreue und Anhänger von Sigismund gegenseitig bekriegten. Viele Adlige im Land stellten sich auf die Seite ihres eigentlich unbeliebten Königs, weil sie ihre Stellung unter dem wesentlich ambitionierteren Sigismund fürchteten. Nach mehreren Gefechten, Belagerungen und Überfällen ist kein Sieger klar erkennbar und die Hand des Schicksals verfügte darüber, dass Sigismund eilig nach Ungarn zurückkehren musste, weil interne politische Rivalen ihm selbst im eigenen Land an den Kragen wollten.

Und das ist dann auch schon die Geschichte von «Kingdom Come:Deliverance». Inmitten der Streitigkeiten um die Königswürde findet sich der Protagonist zwischen den Fronten wieder und muss schauen, dass er seine persönliche Vendetta vollziehen und möglicherweise den Namen seiner Familie säubern kann.

Böhmens Erbstreitigkeiten sind in der Geschichte dieses Landes eine eher kleine Fußnote. Denn nur wenige Jahre später brechen die reformatorisch geprägten Hussitenkriege in Böhmen aus, in denen der Reformator und Eiferer Jan Huss das Feld der Geschichte betritt. Von 1419 bis 1436 verwandelt sich Böhmen in ein Schlachtfeld zwischen Adligen, Rittern, Katholiken und Reformatoren.

Quelle: Warhorse

 

Kingdom Come Deliverance Geschichte:

Wir schreiben das Jahr 1403. Böhmen liegt im Herzen Europas und ist reich an Kultur, Silber und imposanten Burgen. Das Spiel basiert auf einer wahren Geschichte – einer Geschichte über Könige, Erben, ein Königreich, Belagerungen und blutige Schlachten.

Der König ist tot und sein ältester Sohn Wenzel der IV. wird zum König von Böhmen.

Wenzels erzürnter Halbbruder Sigismund nimmt ihn gefangen und fällt mit seiner mächtigen Streitmacht in das Land ein. Unglücklicherweise muss dein Charakter Heinrich unter diesem Chaos leiden. Sigismunds Söldnerarmee zerstört deine Heimat und tötet deine Familie. Du bist der Einzige, der dieses Blutbad überlebt. Und hier beginnt dein Weg der Vergeltung. Erfreue dich an den detailreichen rekonstruierten Landschaften des 15. Jahrhunderts. Führe Waffen, die von Rittern getragen wurden, und nimm an epischen Schlachten und Belagerungen teil, die sich in Mitteleuropa zugetragen haben!

Amazon Affiliate Link zum Spiel(wenn ihr über den Link einkauft, erhalten wir ein kleines Taschengeld von Amazon): http://amzn.to/2Gctapb

 


Hat dir der Beitrag gefallen? Wir auf YOUNG GERMAN stecken viel Arbeit und Herzblut in unsere Artikel und wollen uns dauerhaft als alternatives Medium etablieren. Du kannst dich bei uns bedanken, indem du auf Facebook, Twitter oder Minds.com dein “Like” hinterlässt, uns einen Kaffee spendierst oder ein monatlicher Unterstützer auf Patreon wirst. Mit deiner Hilfe wollen wir wachsen und ein unabhängiges alternatives Medium zu den Massenmedien anbieten!


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.