Home 2017 Juni

Monat: Juni 2017

Beitrag

Der IS wird in andere Länder ausweichen

Seit Monaten wird der IS von einer breiten Koalition von internationalen Akteuren in die Mangel genommen. Nicht genug, sagen manche hier. Noch ist der IS militärisch nicht geschlagen und vernichtet worden. Wie viele Menschen der Islamische Staat getötet hat, lässt sich jetzt noch nicht abschätzen. Erst kürzlich wurden in Syrien Massengräber gefunden, in denen man...

Beitrag
“Helft uns!” – die 61 No-Go-Zonen in Schweden

“Helft uns!” – die 61 No-Go-Zonen in Schweden

google_ad_slot = “5573213751”; google_ad_width = 234; google_ad_height = 60; Der Chef der schwedischen Polizei, Dan Eliasson, wandte sich just mit einem Hilferuf an die schwedische Öffentlichkeit. Seit einigen Jahren schon wird von der schwedischen Regierung die Problematik in den mittlerweile auf 61 Gebiete angewachsenen «sensible areas», also sensible Areale, in denen die schwedische Polizei kaum...

Beitrag
In der Finsternis der fernen Zukunft, gibt es…nur Warhammer!

In der Finsternis der fernen Zukunft, gibt es…nur Warhammer!

Abgehackte Funksprüche surren durch die Lautsprecher, Kanonendonner und verzweifeltes Geschrei von Sterbenden. Das Imperium der Menschheit, Billionen von Seelen auf Millionen von Planeten, steht am Rande seiner Vernichtung. Es hat den Zenit seiner Existenz bereits überschritten und nach über 10.000 Jahren an der Spitze der galaktischen Zivilisation kann man nur feststellen, dass die Menschheit nicht...

Beitrag

Volk ? Was ist das eigentlich?

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry warb in einem Interview mit der Welt am Sonntag vor einigen Monaten dafür, den Begriff „völkisch“ wieder positiv zu besetzen und ihn nicht mit „rassistisch“ gleichzusetzen. Entweder fügte sich dieser Vorstoß in eine Strategie bewusster Provokationen ein, um für jeden Preis im medialen Gespräch zu bleiben, oder er ist auf Naivität...

Beitrag

Zu Besuch bei Mütterchen Russland

Russland! Das ist ein altes Mütterchen, ein kampfesmutiger Bär, Väterchen Frost, große Armut, großer Prunk, Militärparaden, tiefes Leid, beispiellose Duldsamkeit, Improvisationsvermögen und eine stattliche Rammstein-Fangemeinde. Das sind unterbezahlte und überarbeitete griesgrämige Kassiererinnen im Laden und große Gastfreundschaft. Während ich in landestypischer Manier geröstete Sonnenblumenkerne nasche, schreibe ich meine jüngsten Gedanken zu Russland nieder. Ich habe...

Beitrag
Die vielen Jahre des Zorns

Die vielen Jahre des Zorns

Der Patient hat Schmerzen. Also bekommt er Tabletten gegen den Schmerz. Er fängt an zu bluten und man klebt ihm ein Pflaster auf die offene Wunde. Er klagt, weint und schreit, also sediert man ihn, damit er endlich still ist. Kurz darauf bekommt er Ausschlag und Fieber. Also gibt man ihm Salbe gegen den Ausschlag...

Beitrag
Ehe für alle ist Ehe für keinen

Ehe für alle ist Ehe für keinen

Daß Merkel in der Frage der sogenannten »Ehe für alle« umkippen würde, war von vornherein klar. Der Machterhalt ist ihr wesentliches politisches Programm, und unverrückbare Position sind da nur hinderlich. Es scheint, als seien diese vermeintlich fortschrittlichen Ideen nicht aufzuhalten. Merkel wäre nicht Merkel, wenn sie mehr Rückgrat hätte als eine Salatschnecke und sich hier...

Beitrag

Die Feigheit der Regierenden

In Hamburg findet bekanntermaßen in Kürze der G20-Gipfel statt. Wieder einmal wird eine zumindest halbe Stadt zur Hochsicherheitszone erklärt, in der die Bewegungsfrei der Bürger empfindlich eingeschränkt wird – damit meine ich selbstverständlich nicht die angereisten Chaoten, die Rabatz machen wollen. Wir kennen das ja zur Genüge von ähnlichen Veranstaltungen, beispielsweise, als in Kehl anläßlich...

Beitrag
“Zu fett zum kämpfen” – General Mark Hertling in einem Vortrag von 2012

“Zu fett zum kämpfen” – General Mark Hertling in einem Vortrag von 2012

Fettleibigkeit ist ein Problem für die Streitkräfte in den westlichen Armeen, aber auch in sich entwickelnden Staaten und solchen, die bereits den Sprung zur Industrienation geschafft haben. Falsche Ernährung, Überfluss und zu wenig Sport auf dem Lehrplan der Schulbildung führen dazu, dass bereits junge Rekruten zu beleibt sind, um die Mindestanforderungen der Armee zu erfüllen....

Beitrag
Jeder stirbt irgendwann; es geht nur darum gut zu sterben : “Oblivion”

Jeder stirbt irgendwann; es geht nur darum gut zu sterben : “Oblivion”

Erde. Die Heimat der Menschen. Viel ist nicht übrig von ihr in der fernen Dystopie von Oblivion. Ein furchtbarer Krieg mit einer außerirdischen Macht hat die Welt der Menschheit in eine atomare Wüste verwandelt, auf welcher die Überlebenden auf in den Wolken liegenden Observationsplattformen die letzten Rohstoffe der Erde abbauen, um sich auf den anderen...