Haben Sie davon in der Tagesschau gehört? Vom islamistischen Terrorangriff in Den Haag?

 



Haben Sie von dem Messerangreifer in Den Haag gehört? Wenn Sie nur deutsche Qualitätsmedien konsumieren, ist Ihnen wahrscheinlich das hier entgangen.

Heute.at

DEN HAAG: Drei Personen wurden bei dem Messerangriff verletzt, berichten lokale Medien. Die Polizei konnte den Angreifer festnehmen, nachdem die Beamten ihm ins Bein geschossen hatten. Bildern von Augenzeugen auf Twitter zufolge kam auch ein Elektro-Teaser zum Einsatz. […]

Der Angriff ereignete sich am Johanna-Westerdijk-Platz. Berichten zufolge soll der Mann “Allahu Akbar” (Gott ist groß) geschrien haben. Einem Bericht des “Algemeen Dagblad” zufolge, habe der geistig verwirrt wirkende Mann gegen 14 Uhr das Nova Café betreten und dort mehrmals auf sein erstes Opfer eingestochen. Dann sei er hinausgegangen und habe dort zwei weitere Leute angegriffen. Die Verwundeten wurden zuerst an Ort und Stelle behandelt und danach ins Krankenhaus gebracht. Informationen zu ihrem Zustand liegen derzeit keine vor. – Heute.at

Österreichische und schweizerische Medien berichteten kurz über den vereitelten Anschlag(nur Verletzte). Das schnelle Eingreifen der Polizei verhinderte hier womöglich ein Massaker. Der Versuch schaffte es zumindest nach meiner Online-Recherche am 05.05.2018 nicht in die deutschen Hauptmedien. Mittlerweile (fast zwei Tage später) berichten der WESTEN und die Berliner Morgenpost darüber. Bei der Tagesschau finde ich online nichts.  Schade eigentlich, wenn gerade da doch mehrere Millionen Zuschauer/Leser täglich sich ihre Informationen holen. Auch bei N-TV kann ich online zumindest nichts finden. Immerhin  war am 05. Mai ein nationaler Feiertag, wo der Befreiung der Niederlande im Zweiten Weltkrieg gedacht wurde. Dieser Tag ist geschichtsträchtig, ein nationales Symbol, ein bedeutendes Datum, das ganz zufällig mit einem Messerangriff unter dem Ruf «Allahu Ackbar» zusammenfiel?

Wohl kaum.

Vol.at



Blick.ch

Fotos: Screenshots


 

Hat dir der Beitrag gefallen? Wir auf YOUNG GERMAN stecken viel Arbeit und Herzblut in unsere Artikel und wollen uns dauerhaft als alternatives Medium etablieren. Du kannst dich bei uns bedanken, indem du auf Facebook, Twitter oder Minds.com dein “Like” hinterlässt, uns einen Kaffee spendierst oder ein monatlicher Unterstützer auf Patreon wirst. Mit deiner Hilfe wollen wir wachsen und ein unabhängiges alternatives Medium zu den Massenmedien anbieten!


Buy Me A Coffee at Ko-Fi.com

https://www.patreon.com/Younggerman https://www.facebook.com/TheYoungGerman https://www.minds.com/Younggerman

Geboren in Berlin und aufgewachsen im Wedding und Moabit.
Young German ist der Initiator und Hauptautor unseres Blogs. Ein Vielschreiber mitte 20, dessen Hauptfokus auf Außen- und Innenpolitik sowie militärischen Themen liegt. In seiner Freizeit treibt er gern Sport und verbringt viel Zeit in der Natur, sofern er das als Städter einrichten kann und das Studium es erlaubt. Wie viele seiner Generation sucht er die Entspannung auch gerne mal in Form von Games, SciFi und Fantasy.

2 thoughts on “Haben Sie davon in der Tagesschau gehört? Vom islamistischen Terrorangriff in Den Haag?

  1. Natürlich nicht ………………… zufällig meine ich.

    Ihr habt aber sicher gehört was daim Falle des Nigerianers passierte der seinen 1 Jährigen Kind den Kopf abschnitt und auch seine Ex-Frau umbrachte.

    …..))) Hausdurchsuchung (((….. bei zwei Tatzeugen weil sie ein Handyvideo ins Netz stellten auf dem zwar die getöteten nicht zu sehen sind, aber Blut und die Feststellung das der Afrikaner dem Kind den Kopf abgeschnitten hat.

    Tja, was soll man da noch sagen…….. zum versagen des Deutschen Rechtstaates……. der Deutschen parlamentarischen Meinungs-Diktatur.

    Und zum Afrikaner, …….. ungeheuer Primitiv, was für ein Monster enthauptet sein 1 Jähriges Kind, auf was für einer Zivilisationsstufe muss Afrika stehen.
    Die Veralgemeinerung ist beabsichtigt……………

    1. Diese Kopfabschneiderei wird ja Mode in Europa seit einigen Jahrzehnten. ZUletzt eher üblich im Balkankrieg. Ansonsten ja, das Verhalten der Staatsanwaltschaft in Hamburg lässt tief blicken. Das ist ja vielleicht sogar der größere Skandal hier. Sehr bedauerlich, dass ein im Grund faschistoider Staatsanwalt mit so einem Gummiparagraphen vorgehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.